essen.de > Rathaus > Ämter > StadtAgentur > Bürgerengagement

Essen engagiert sich !

Foto: bunte Spielfiguren

KUBIG400 – Kulturbau im Grugapark

Rettung und Reaktivierung des Lesepavillons an der Tummelwiese

Als im Frühjahr 2014 in einem Artikel der WAZ-Reihe „100 besondere Orte“ zu lesen war, dass erneut erwägt wurde, den zur Bundesgartenschau 1965 errichteten Lesepavillon an der Tummelwiese des Grugaparks abzureißen, nahm eine private Initiative Kontakt zur Leitung des Grugaparks auf.

Um das letzte Gebäude der innovativen BUGA 1965 im Geist der klassischen Moderne zu erhalten, wurde ein Nutzungskonzept entwickelt. Viele Gespräche mit der Parkleitung folgten. Es bildete sich eine Gruppe Essener und auswärtiger Bürger, die das Gebäude aufräumten, säuberten und erste Reparaturen ausführten, um 2015 erstmals zumindest probeweise zu öffnen. Der Grugapark erneuerte das undichte Dach und die stillgelegte Elektroinstallation. Die Initiative hatte erreicht, dass das Gebäude nicht weiter Schaden nimmt.

Im Januar 2016 wurde der Verein KUBIG400 Essen e.V. gegründet, um eine Partnerschaft mit dem Grugapark eingehen zu können. Am 2. April 2016 war es dann nach vielen weiteren Arbeitsstunden soweit – der sonntägliche Leseraumbetrieb mit kleiner Präsenzbibliothek wurde aufgenommen. Schon zu Beginn der Initiative wurden zwei junge Essener Künstler dafür gewonnen, Veranstaltungsreihen zu entwickeln. So konnten schon im ersten Jahr einzigartige Abende erlebt werden, auch weil es dem Verein gelang u.a. das Kulturbüro und die Allbau-Stiftung von einer Förderung zu überzeugen.

Das Angebot wurde ausgebaut und stetig fortgesetzt, so kamen Lesungen dazu und das Gebäude wurde u.a. für Fortbildungen genutzt. In den Ferien ist regelmäßig der Kinderliteraturverein für seine Ferienspatz-Aktionen zu Gast. Der Erfolg des Vereins war Grund für den Grugapark, sich um Mittel für eine energetische Sanierung zu bewerben. Diese konnte im Winter 2017/2018 durchgeführt werden.

Nach einigen Eigenleistungen der Vereinsmitglieder zum weiteren Ausbau wird der Pavillon am 1. Mai 2018 wiedereröffnet. Danach kann der Lesepavillon sonntags 11-17 Uhr besucht werden. Am 5. Mai wird das erste Konzert nach der Sanierung angeboten.

Der Name KUBIG400 setzt sich aus den Buchstaben der Wörter Kulturbau im Grugapark zusammen, die Zahl am Ende ergibt sich aus dem Rauminhalt des Gebäudes, rund 400 Kubikmeter.

Das Gebäude liegt an der Tummelwiese in der Nähe der Vogelfreiflughalle. Vom Parkeingang „Am Grugabad“/Straße: Am Grugapark ist der Pavillon in wenigen Minuten zu erreichen. Im Parkplan kann man sich gut an der Nr. 27 orientieren.

Kontakt

KUBIG400 Essen e.V.
Christian Gnaß (1. Vorsitzender)
Mobil: 0179-6730327
E-Mail: kubig400@web.de

Website: www.kubig400.jimdo.com