Finanzbuchhaltung und Stadtsteueramt

Die Aufgaben des Fachbereichs 21 - Finanzbuchhaltung und Stadtsteueramt bestehen in der Führung der Kreditoren-, Debitoren- und Anlagenbuchhaltung, der Hauptbuchhaltung und der Zahlungsabwicklung. Weiterhin sind dort das Forderungsmanagement, die Bilanzierung und die Rechnungslegung angesiedelt.

Eine weiterer wichtiger Aufgabenbereich besteht aus der Veranlagung und Erhebung der Grundbesitzabgaben, der Gewerbesteuer sowie der örtlichen Aufwandssteuern wie die Hunde-, Vergnügungs-, Wettbüro- und Zweitwohnungsteuer. Abgerundet wird das Aufgabenspektrum um die Gewerbemeldestelle sowie den Gewerbesteuerprüfdienst.

SEPA-Lastschriftmandate, Girokonten und Zahlungsverkehr

Sie haben bei regelmäßig fälligen Beträgen (Grundbesitzabgaben, Gewerbe-, Vergnügungs- und Hundesteuer, Mieten und Pachten, Kindergartenbeiträge) die Möglichkeit, am Lastschriftverfahren mit dem Formular - SEPA-Lastschriftmandat - teilzunehmen.

Lesen Sie mehr...

Gewerbemeldestelle zur Gewerbeanmeldung, Gewerbeummeldung und Gewerbeabmeldung

Die Gewerbeordnung (GewO) geht vom Grundsatz der Gewerbefreiheit aus. Jedermann hat Zugang zu allen gewerblichen Tätigkeiten, sofern die eventuell bestehenden Voraussetzungen erfüllt sind (zum Beispiel: Meisterbrief oder Konzession). Der Zweck des Gewerbes ist der zuständigen Behörde anzuzeigen.

Lesen Sie mehr...

Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung

Die 'Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung' dient als Nachweis gegenüber Behörden, dass keine offenen Forderungen bei der Stadt Essen bestehen. Eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung wird insbesondere für die Ausübung eines erlaubnispflichtigen Gewerbes benötigt.

Lesen Sie mehr...

Kontaktformular

Hier besteht die Möglichkeit, eine E-Mail an die Finanzbuchhaltung und das Stadtsteueramt zu senden, ohne dass Sie Ihr E-Mail-Programm dafür benutzen müssen. Dateianhänge sind ebenfalls möglich.

Kontaktformular Finanzbuchhaltung

Telefon-Hotline (Service-Desk)

Für telefonische Anfragen stehen Ihnen während unserer Geschäftszeiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne zur Verfügung. Bitte halten Sie Ihre Vertragskontonummer oder ähnliche Kennzeichen bereit.

+49 201 88 21 888

Hotline

Datenschutz (Finanzbuchhaltung und Stadtsteueramt)

Hier finden Sie allgemeine Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Artikel 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung im Fachbereich Finanzbuchhaltung und Stadtsteueramt.

Lesen Sie mehr...

Digitaler Rechnungsempfang - Rechnungseingangsbuch

Die Stadt Essen hat die Erfassung und Prüfung von Eingangsrechnungen vollständig auf eine elektronische Bearbeitung umgestellt und bietet Ihnen als Rechnungssteller/-in die Möglichkeit, Rechnungen in digitaler Form per E-Mail zu übersenden.

Lesen Sie mehr...

Grundbesitzabgaben

Eine der größten Einnahmearten der Stadt Essen stellten die Grundbesitzabgaben dar. Änderungen, wie Grundstücksverkäufe, Verwalterwechsel, Namens- und/oder Adressänderungen, die dem Stadtsteueramt bekannt werden, können teilweise erst im Folgejahr berücksichtigt werden.

Lesen Sie mehr...

Hundesteuer - Hundeanmeldung und Hundeabmeldung

Die Geschichte der Hundesteuer reicht bis in die Zeit um 1500 zurück (Steuererhebung durch Abgabe von "Hundekorn" z.B. Hafer, Gerste und Roggen). Heutzutage dient diese Steuer der Einnahmebeschaffung, sowie dem ordnungspolitischen Ziel, die Zahl der gehaltenen Hunde zu begrenzen.

Lesen Sie mehr...

Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer ist eine Steuer, deren Aufkommen allein den Gemeinden in Deutschland zusteht. Sie ist mit einem bundesweiten Steueraufkommen von ca. 50,1 Milliarden Euro im Jahre 2016 die bei weitem aufkommensstärkste Gemeindesteuer.

Lesen Sie mehr...

Vergnügungssteuer

Der Steuer unterliegen Tanzveranstaltungen gewerblicher Art; Schönheitstänze und Darbietungen ähnlicher Art; das Ausspielen von Geld oder Gegenständen in Spielclubs, Spielcasinos und ähnlichen Einrichtungen; Filmveranstaltungen und jede ähnliche mit technischen Hilfsmitteln erzeugte Darstellung von Bildern; das Halten von Musik-, Schau-, Scherz-, Spiel-, Geschicklichkeits- oder ähnlichen Apparaten.

Lesen Sie mehr...

Wettbürosteuer

Gegenstand der Steuer ist das Vermitteln oder Veranstalten von Pferdewetten und Sportwetten in Einrichtungen, die neben der Annahme von Wettscheinen (auch an Terminals, Wettautomaten oder ähnlichen Wettvorrichtungen) auch das Mitverfolgen der Wettergebnisse ermöglichen (Wettbüros).

Lesen Sie mehr...

Zweitwohnungsteuer

Die Stadt Essen erhebt eine Zweitwohnungsteuer für das Innehaben einer Zweitwohnung im Stadtgebiet. Die Steuer beträgt 10% der Jahresnettokaltmiete (Miete für den Wohnraum ohne Neben- und ohne Heizkosten) bzw. der ortsüblichen Miete.

Lesen Sie mehr...

Rechnungswesen/Jahresabschluss

Die Eröffnungsbilanz zeigt das Vermögen und die Schulden der Stadt Essen auf einen Blick. Wäre die Stadt ein kaufmännisches Unternehmen, könnte man sagen, die Stadt sei reich.

Lesen Sie mehr...

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK