Gegen einen Bescheid ist nur noch der Widerspruch möglich!

Mit dem "Gesetz zur Änderung des Landesbeamtengesetzes und des Justizgesetzes Nordrhein-Westfalen und zur Anpassung weiterer Rechtsvorschriften vom 09.12.2014 (GV NRW Nr. 39 vom 16.12.2014)" wurde die befristete Aussetzung des Widerspruchsverfahrens für den Bereich der Kommunalabgaben und der Realsteuern mit Wirkung ab dem 01.01.2016 aufgehoben. Das bedeutet, dass gegen Steuerbescheide, die ab dem 01.01.2016 bekannt gegeben wurden, lediglich der Rechtsbehelf des Widerspruchs möglich ist.

Steuergegenstand

Der Gegenstand der Zweitwohnungsteuer ist das Innehaben einer Zweitwohnung im Essener Stadtgebiet.

Steuersatz

Die Steuer beträgt 10% der Jahresnettokaltmiete (Miete für den Wohnraum ohne Neben- und ohne Heizkosten) bzw. der ortsüblichen Miete.

Beispiel:
250 EUR Nettokaltmiete / Monat
entsprechen 3.000 EUR Nettokaltmiete / Jahr
davon 10%
ergeben 300 EUR Zweitwohnungsteuer / Jahr

Formular

Auf der rechten Seite steht ein Zweitwohnungsteuer-Erklärungs-Formular im PDF-Format zum Ausfüllen am Computer und Ausdrucken zur Verfügung.

Kontaktinfo