essen.de > Rathaus > Ämter > Ordnungsamt

Ausnahmen von der Fischerprüfung

Die Pflicht eine Fischereiprüfung abzulegen gilt nicht für

  • beruflich ausgebildete Fischer und Fischzüchter sowie für Personen, die hierzu ausgebildet werden,
  • Personen, denen innerhalb von drei Jahren vor dem Inkrafttreten des Landesfischereigesetzes Nordrhein-Westfalen ein Fischereischein erteilt worden ist (zwischen dem 01.01.1970 und 31.12.1972),
  • Personen, die vor Inkrafttreten des Landesfischereigesetzes (vor dem 01.01.1973) eine von einem Fischereiverband durchgeführte Fischerprüfung erfolgreich abgelegt haben,
  • Personen, die bis zum 03. Oktober 1990 im Beitrittsgebiet zur Bundesrepublik Deuschland die vom dortigen Anglerverband anerkannte Qualifikation zum Fang von Raubfischen erworben haben,
  • MItglieder diplomatischer und berufskonsularischer Vertretungen und deren Angehörige, soweit sie durch Ausweis des Auswärtigen Amtes oder der Staats- oder Senatskanzlei eines Landes ausgewiesen sind,
  • die Erteilung von Jugend- und Sonderfischereischeinen.

Kontakt

Untere Fischereibehörde

Telefon
+49 201 8832110

Fax
+49 201 8832220


Fischereischeine

+49 201 8832110
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK