essen.de > Rathaus > Ämter > Ordnungsamt

Gewerbezentralregisterauszug

Im Gewerbezentralregister beim Bundesamt für Justiz in Bonn werden Bußgeldverfahren und ordnungsrechtliche Verfahren gegen Gewerbetreibende registriert.

Bei öffentlichen Aufträgen verlangt der Auftraggeber häufig die Vorlage eines Auszuges. Ebenso ist der Auszug bei allen gewerberechtlichen Erlaubnisanträgen erforderlich.

Wenn Sie in Essen wohnen oder aber Ihre Firma hier ihren Sitz hat, kann dieser Auszug gegen eine Gebühr von 13,00 EURO pro Auszug bei jedem Bürgeramt der Stadt Essen oder beim Ordnungsamt beantragt werden (siehe Kontaktangaben).

Die Beantragung muss persönlich unter Vorlage des Personalausweises erfolgen.

Soll der Auszug über eine juristische Person eingeholt werden (beispielsweise eine GmbH), muss eine verantwortliche natürliche Person (beispielsweise der eingetragene Geschäftführer) den Antrag stellen oder eine entsprechende Bevollmächtigung unterzeichnen. Zusätzlich ist dann bei der Antragstellung ein aktueller Auszug des Registergerichtes vorzulegen (Handels-, Vereins- oder Genossenschaftregister), der nicht älter als maximal drei Monate ist.

Sofern für natürliche Personen neben den Auszügen aus dem Gewerbezentralregister zusätzlich Führungszeugnisse aus dem Bundeszentralregister eingeholt werden sollen, empfiehlt sich eine Antragstellung im Bürgeramt, da derartige Führungszeugnisse nur dort beantragt werden können.

Das Bundesamt für Justiz bietet auf der eigenen Internetseite auch die Einholung der Auszüge im OnLine-Verfahren an.

Kontaktinfo