essen.de > Rathaus > Ämter > Einwohneramt > Kraftfahrzeugzulassungen und Fahrerlaubnisse

Änderung der Zulassungsbescheinigung Teil I und II bei Heirat oder Umzug

Wenn sich der Name des Fahrzeughalters/der Fahrzeughalterin und/oder die Anschrift geändert hat, werden zur Berichtigung des Fahrzeugdokumentes folgende Unterlagen benötigt:



  • Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief (nur bei Namensänderungen, nicht erforderlich bei alleiniger Anschriftenänderung)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • Gültiger Personalausweis bzw. Reisepass des Halters/der Halterin
  • Bei Firmen: der Handelsregisterauszug und/oder die Gewerbeanmeldung, bei Einzelfirmen auch der gültige Personalausweis oder  Reisepass des benannten Vertreters
  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung, falls für das Fahrzeug eine Hauptuntersuchung fällig war bzw. durchgeführt wurde.
  • Vollmacht, falls der Halter/die Halterin nicht selbst die Berichtigung beantragt. Diese können Sie über den nebenstehenden Link aufrufen, am Bildschirm ausfüllen und ausdrucken.


Die Berichtigung des Fahrzeugdokumentes kann in der Zulassungsbehörde in Essen-Steele und für privat zugelassene Fahrzeuge zusätzlich in allen Essener Bürgerämtern beantragt werden.

Wenn Sie von außerhalb nach Essen gezogen sind, muss Ihr Fahrzeug umgeschrieben werden. Umschreibungen von außerhalb ohne Halterwechsel können jedoch nur in Essen-Steele oder bei den Mitarbeitern der Zulassungsstelle im Bürgeramt Borbeck vorgenommen werden. Informationen hierzu finden Sie unter: Standortwechsel - Umzug nach Essen.



Die Gebühr für diese Dienstleistung beträgt insgesamt elf Euro.