Für die Neuzulassung eines Fahrzeuges legen Sie bitte folgende Unterlagen vor

  • Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief
  • eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung, die sogenannte CoC.
  • eine elektronische Versicherungsbestätigung zum Abruf (eVB-Nummer)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass des künftigen Halters
  • Bei minderjährigen Haltern sind sowohl eine Einverständniserklärung beider Elternteile sowie deren gültige Personalausweise oder Reisepässe im Original vorzulegen.
  • Für die Zulassung auf eine Firma sind Handelsregisterauszug und/oder Gewerbeanmeldung, bei einer Einzelfirma zusätzlich der gültige Personalausweis oder Reisepass des benannten Vertreters erforderlich.

Ab dem 01.02.2014 wird die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer vom Zoll wahrgenommen. Im Rahmen der Zulassung eines Kraftfahrzeuges ist die schriftliche Ermächtigung zur Einziehung der Kraftfahrzeugsteuer zwingend als SEPA-Lastschriftmandat abzugeben. Erteilt der Antragsteller dieses nicht, ist die Zulassungsbehörde gehalten, den Antrag auf Zulassung abzulehnen. Spricht der/die Antragsteller/in nicht persönlich vor, ist dem/der mit der Zulassung beauftragten Person eine Vollmacht zu erteilen. Ein entsprechendes Formular (Vollmacht und Einziehungsermächtigung für die Kfz.-Steuer) steht Ihnen als am Bildschirm ausfüllbare pdf-Datei unter dem neben stehenden Link zum Download zur Verfügung.

Wenn Ihnen im Vorfeld verbindlich ein Wunschkennzeichen vorab zugeteilt wurde, legen Sie bitte die hierzu ausgegebene Bestätigung vor.

Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage hier nicht finden können senden Sie bitte eine E-Mail an die Adresse kfz@einwohneramt.essen.de oder rufen Sie an unter 0201/88-33 999.