essen.de > Rathaus > Ämter > Einwohneramt > Kraftfahrzeugzulassungen und Fahrerlaubnisse

Rote Kennzeichen für Handel und Handwerk

Rote Kennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung können zuverlässigen Kraftfahrzeugherstellern, -werkstätten oder -händlern befristet oder widerruflich zugeteilt werden.

Zur Beantragung eines roten Dauerkennzeichen für Handel und Handwerk sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • formloser Antrag
  • Gewerbeanmeldung und den gültigen Personalausweis oder Pass des/der Gewerbetreibenden bei Einzelfirmen
  • Handelsregisterauszug und Nachweis über persönliche Daten des/der Geschäftsführer/in
  • Geburtsdatum, -ort, Anschrift
  • Versicherungsbestätigung für rote Kennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung
  • Führungszeugnis gemäß § 31 Bundeszentralregistergesetz -BZRG-, welches nicht älter als 1 Monat sein darf (kann bei Ihrer zuständigen Meldebehörde beantragt werden)

Unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht kann auch eine Vertreterin, ein Vertreter den Antrag stellen. Ein entsprechendes Formular "Vollmacht und Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer" steht Ihnen als am Bildschirm ausfüllbare Datei unter dem nebenstehenden Link zur Verfügung.

Das für die Antragsbearbeitung erforderliche Einholen einer Auskunft aus dem Verkehrszentralregister erfolgt durch die Zulassungsbehörde. Für die Zuteilung des roten Dauerkennzeichens sind außerdem folgende Punkte zu beachten:

  • Für die Ausübung des Gewerbes ist ein Verkaufsplatz oder ähnliches mit Büro und entsprechender Hinweisbeschilderung vorzuweisen (§§ 14 und 15 a Gewerbeordnung).
  • Befindet sich der Sitz der Firma in einem reinen Wohngebiet, ist eine Genehmigung vorzulegen, dass baurechtlich gegen die Ausübung des Gewerbes in diesem Gebiet keine Bedenken bestehen (§ 34 Baugesetzbuch).

Die Gültigkeit der Fahrzeugscheine für je 6 Fahrzeuge ist auf drei Monate begrenzt.

Diese Dienstleistung ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach dem Aufwand und kann daher variieren.

Kontaktinfo