essen.de > Rathaus > Ämter > Feuerwehr

Feuerwehr Essen - Die 112 - die Leitstelle der Feuerwehr Essen

Das sogenannte "Herz" der Berufsfeuerwehr Essen ist die integrierte Leitstelle für Feuerschutz, Hilfeleistung und Rettungsdienst. Sie befindet sich auf der Feuerwache 1. Hier laufen alle Meldungen auf, die über Notrufeinrichtungen, Telefon, Brandmeldeanlagen, Funk oder Telefax ankommen. Ständig geschaltete Telefonleitungen sowie moderne, computergesteuerte Kommunikationstechnik garantieren eine schnelle Hilfe und eine reibungslose Koordination der Einsätze. Anfragen aller Art werden von der Leitstelle entgegen genommen, beantwortet oder an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet.

Für den Betrieb der Leitstelle werden nur Feuerwehrbeamte eingesetzt, die langjährige Praxiserfahrung im Brandschutz- und Rettungsdienst haben. Diese Ausbildung versetzt sie in die Lage, schon bei der Entgegennahme von Notrufen gezielte Hinweise zu Verhaltensmaßnahmen geben zu können und den Einsatz der erforderlichen Hilfsmittel zu koordinieren bzw. an entsprechende Institutionen zu vermitteln.

Das Personal der Leitstelle arbeitet in einem 24-Stunden-Schichtbetrieb und besteht aus einem Organisationsleiter sowie 24 eingeteilten Feuerwehrbeamten, auf drei Wachabteilungen verteilt. Eine Leitstellen-Dienstgruppe besteht aus acht Feuerwehrbeamten, wobei drei Beamte ständig präsent sein müssen. Der Leitstellendienst ist in vier Schichten aufgeteilt. In Stoßzeiten stehen zusätzlich eine Aufsicht sowie ein weiterer Beamter zur Verfügung. Die Krankenwagendisposition wird von einem zusätzlichen Beamten im Tagesdienst koordiniert. Im Rahmen des Rettungs- und Krankentransportes sind neben den Fahrzeugen der Feuerwehr auch die Fahrzeuge der Hilfsorganisationen [DRK, MHD; JUH; ASB] im Einsatz.

Aufgaben der Leitstelle:

  • Entgegennahme von Meldungen, richtige Umsetzung und Einleitung von Maßnahmen
  • Unverzügliche Einleitung von Einsätzen entsprechend der jeweils gültigen Ausrückeordnung
  • Einsatz des Notarztes mit Rettungswagen sowie Rettungs- und Krankentransporte
  • Einsatz und Leitung von Fahrzeugen und Hubschraubern im Funkverkehrskreis
  • Überwachung aller laufenden Einsätze und Registrierung aller damit zusammenhängenden Meldungen und Vorkommnisse
  • Entgegennahme und Registrierung telefonischer Abmeldungen von Krankenhausstationen und Weitergabe an die Rettungsdienst - Besatzungen
  • Abwicklung des Funkbetriebes unter Beachtung der jeweils gültigen Dienstanweisung
  • Annahme und Weitervermittlung von Telefongesprächen
  • Bei Großschadenslagen Abwicklung aller ein- und ausgehenden Meldungen unter Beachtung der hierfür jeweils gültigen Bestimmungen
  • Koordination mit anderen Ämtern bei Schadenslagen
  • Monatliche Probealarmierung von DLRG, THW, Freiwillige Feuerwehren
  • Erkennen von Unregelmäßigkeiten in den Betriebsabläufen, Fehlereingrenzung, evtl. Fehlerbeseitigung, ggf. Weiterleitung an den zuständigen Störungsdienst
  • Erfassung, Pflege und Änderung von Dateien, Objekten, Straßen, Punkte, Adressen und Informationen im Einsatzleitrechner
  • Ausbildung von neuen Leitstellen-Beamten
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK