essen.de > Rathaus > Ämter > Feuerwehr

Feuerwehr Essen - Rettungssicherheitswachdienst

Bereitstellen von Personal und Gerät für sanitäts- und rettungsdienstliche Maßnahmen bei Veranstaltungen. Hierzu zählt die Erste Hilfe, die Einleitung und Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen sowie eine qualifizierte Meldung an die Rettungsdienstleitstelle. Die Stärke und Ausrüstung eines Rettungssicherheitswachdienstes ist auf der Grundlage einer Gefahrenananlyse so festzulegen, dass die zu erwartenden Risiken beherrscht werden können.

Wesentliche Parameter hierfür sind:

Besucherzahl

offene oder geschlossene bauliche Anlage

Gefahrenneigung der Veranstaltung

Beteiligung prominenter Personen und

die Berücksichtigung polizeilicher Erkenntnisse

Bereitstellung von ausreichend bemessenem Personal, Fahrzeugen und Geräten zur Einrichtung der Bereiche:

- Sanitäts- und rettungsdienstliche Versorgung vor Ort

- Unfallhilfsstelle

- Betreuung

- Kommunikation vor Ort und zur Leitstelle (ggf. Einsatzleitung).

Alle Veranstaltungen sind rechtzeitig bei der 'Koordinierungsstelle Veranstaltungen' der Stadt Essen anzuzeigen. Ob dann ein Sanitätswachdienst erforderlich ist, wird durch eine Stellungnahme der Feuerwehr im Rahmen der Genehmigungsverfahren entschieden.

Für jede Veranstaltung wird die Stärke und die Ausstattung der Feuerwehr im Einzelfall festgelegt. Ein Sanitätswachdienst ist kostenpflichtig.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK