essen.de > Rathaus > Ämter > Fachbereich Schule > Fachstelle Übergang Schule Beruf

Attraktivität der Dualen Ausbildung

In Deutschland gibt es ungefähr 350 duale Ausbildungsberufe. Die duale Ausbildung bietet eine hervorragende Grundlage für spätere Beschäftigungs- und Karriereperspektiven.

Jedoch sind die Bewerberzahlen in der dualen Ausbildung in den letzten Jahren rückläufig.

Die Kommunale Koordinierungsstelle der Stadt Essen und die regionalen Partner vor Ort (Kammern, Verbände, Agentur für Arbeit, JobCenter, KAUSA-Servicestelle, Beratungsstellen der Jugendberufshilfeträger und weitere Partner) setzen sich zum Ziel, interessierte Jugendliche auf die vielfältigen und attraktiven Berufsmöglichkeiten der dualen Ausbildung aufmerksam zu machen und Wege in die duale Ausbildung zu ermöglichen.

Eine systematischen Berufs- und Studienorientierung hilft den Jugendlichen, jeweils den passenden Anschlussweg zu finden, ob es nun eine duale Ausbildung, der weitere schulische Weg, eine Ausbildungsvorbereitung oder ein Studium sein mag.

Schulische Berufsausbildung

Neben der dualen Ausbildung ist es möglich, eine Berufsausbildung an Berufsschulen zu absolvieren. Im Rahmen der schulischen Ausbildung kann auch ein Schulabschluss nachgeholt, oder einen höherer Schulabschluss erreicht werden.

Unter den nebenstehenden Links können Sie sich auf den Seiten der Essener Berufskollegs über schulische Ausbildungsgänge informieren.

Kontaktinfo

Kontakt

Fachstelle Schule und Beruf / Kommunale Koordinierungsstelle "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA)

Fachstellenleitung

Symbol: E-Mail verschicken  +49 201 88 88 520

Stellvtr. Fachstellenleitung

Symbol: E-Mail verschicken  +49 201 88 88 721

Mitarbeiter

Symbol: E-Mail verschicken  +49 201 88 88 534
Symbol: E-Mail verschicken  +49 201 88 88 531

weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)