essen.de > Rathaus > Ämter > Fachbereich Schule > Schulberatung

Wir möchten die Schulberatungsstelle hinzuziehen.

Wie läuft die Zusammenarbeit?

Schulische Probleme sollten dort angegangen werden, wo sie auftreten – nämlich in der Schule. Damit wir durch unsere Arbeit weiterhelfen können, sind wir auf die Bereitschaft zur Zusammenarbeit sowohl von Ihnen als Eltern, als auch von den Lehrkräften angewiesen. Die gemeinsame Anmeldung stellt somit die erste Weiche für einen gelingenden Beratungsprozess.

Wenn Sie eine gemeinsame Anmeldung mit der Schule (meistens der Klassenleitung) unterschrieben und uns übermittelt haben, arbeiten wir in der Regel wie folgt:

Wir nehmen zunächst Kontakt mit der Lehrkraft auf und besprechen – je nach Anliegen – den weiteren Beratungsverlauf.

In den meisten Fällen führen wir Einzel- sowie Gruppengespräche zur gemeinsamen Beratung. Je nach Fragestellung setzen wir auch psychologische Testverfahren ein (Intelligenztests, Konzentrationstests, Lese- und Rechtschreibtests, Rechentests, Fragebögen zu [schulischem] Verhalten und Erleben …). Daneben führen wir auch Unterrichtsbeobachtungen durch und ziehen bei Bedarf weitere Experten beispielsweise vom allgemeinen sozialen Dienst oder der medizinisch-psychologischen Versorgung hinzu.

Wir bieten keine Therapie an, sondern verweisen – bei Bedarf – auf niedergelassene Therapeuten und / oder Ansprechpartner der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK