essen.de > Rathaus > Ämter > Kulturbüro > Stadtarchiv > archiv

Erforschung der Stadtgeschichte

Die Leiter des Stadtarchivs sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich traditionell an der Erforschung der Stadtgeschichte beteiligt. Aus ihrer Feder stammen Standardwerke zur Essener Geschichte. Zu nennen wären:

  • Konrad Ribbeck, Geschichte der Stadt Essen, Essen 1915
  • Robert Jahn, Essener Geschichte, Essen 1957 (2. Auflage)
  • Hermann Schröter, Geschichte und Schicksal der Essener Juden, Essen 1980.

Diese Tradition wird heute fortgesetzt. Das Stadtarchiv gibt eine eigene Schriftenreihe heraus, in der bisher fünf Bände erschienen sind. Zudem werden Materialien für den Unterricht veröffentlicht.

Auch der jetzige Leiter hat einige Beiträge zur Stadtgeschichte geschrieben. Zu nennen wären u.a.:

  • Vom Kaiserbesuch zum Euro-Gipfel. 100 Jahre Essener Geschichte im Überblick, Essen 1996
  • Die Jahre der Gewalt - Essen 1914 bis 1945, in: Essen - Geschichte einer Stadt, Bottrop - Essen 2002, S. 368-467
  • Wie Essen grösser wurde. Die Eingemeindungspolitik der Stadt Essen im Kaiserreich, in: Essener Beiträge 127 (2014), S. 181-318
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK