essen.de > Rathaus > Ämter > Kulturbüro > Stadtarchiv > Bestände

Die An- und Abmelderegister

Die An- und Abmelderegister geben Auskunft über das Zuzugsdatum bzw. Fortzugsdatum von Personen innerhalb eines Jahres. Die einzelnen Bürgermeistereien haben jeweils ihre eigenen Registerbände geführt. Die Überlieferung der An- und Abmelderegister ist insgesamt sehr lückenhaft.

Die Einträge zu den einzelnen Personen variieren je nach Bürgermeisterei sehr stark. in den älteren Registerbänden wurden weniger Daten erfasst als in den jüngeren. Häufig sind nur die Namen und die Daten des Zuzugs bzw. Fortzugs genannt. Geburtsdaten und Angaben zu Kindern sind oft nicht vorhanden.

Die Benutzung der Melderegister ist sehr zeitaufwändig, da die Bände jahrgangsweise geführt wurden. Später unterteilte man die Register nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens. Zum Teil liegen auch zeitgenössische Namensregister vor.

Eine persönliche Einsichtnahme in die Melderegister-Bände ist aus konservatorischen Gründen bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Lediglich die Melderegister der Bürgermeisterei Borbeck sind bisher verfilmt worden. Die entsprechenden Mikrofilme können am Readerprinter im Lesesaal des Stadtarchivs eingesehen werden.


Kontakt

Haus der Essener Geschichte / Stadtarchiv

Telefon
+49 201 8841300

Fax
+49 201 8841313

E-Mail


Stellvertretende Institutsleiterin, Archivalienerschließung, ältere Bestände (1815-1945), Nachlässe

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK