essen.de > Rathaus > Ämter > Kulturbüro > Stadtarchiv > ehrenbuerger

Julius Forstmann (22.08.1827 - 14.05.1899)

Julius Forstmann

Foto: Frontalansicht des Julius Forstmann

Julius Forstmann, ein Bruder von Carl Forstmann, ging Anfang der 1850er Jahre in die USA. Doch blieb er auch nach seiner Auswanderung der Stadt Werden verbunden und unterstützte sie durch Spenden.

Diese ermöglichten den Neubau des evangelischen Krankenhauses, die Errichtung von Standbildern für Otto Fürst von Bismarck und Generalfeldmarschall von Moltke sowie die Anlage der Flussbadeanstalt.

Am 10. Mai 1891 ernannte ihn die Stadt Werden zum Ehrenbürger.


 

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK