essen.de > Rathaus > Ämter > Alte Synagoge / Haus jüdischer Kultur > Alte Synagoge > Aktuell

Pressemeldungen "Alte Synagoge"
- Auszug -

"Belastendes Erbe" - Luthers Judenfeindschaft und die evangelische Kirche

Dass sich die Nationalsozialisten im Dritten Reich zur Legitimierung ihrer antisemitischen Gewaltexzesse auf die späten judenpolitischen Ratschläge Luthers beriefen, stellt für Christinnen und Christen, deren religiöses Selbstverständnis dem Wittenberger Reformator wesentliche Einsichten verdankt, eine schwere Hypothek dar.

Lesen Sie mehr zum Thema ""Belastendes Erbe" - Luthers Judenfeindschaft und die evangelische Kirche"...

"Die DITIB, zwischen der Türkei und Deutschland" im Donnerstagsgespräch der Alten Synagoge mit Kemal Hür

Trägt die DITIB zur Integration türkischer Muslime in Deutschland bei oder behindert sie sie? Wie ist das Verhältnis zu Deutschland nachdem sich 2017 ernste politische Spannungen zwischen der türkischen Regierung und der Bundesrepublik ergeben haben? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des "Donnerstagsgesprächs" mit Kemal Hür, Berlin, am Donnerstag, 19. Okober, um 19 Uhr.

Lesen Sie mehr zum Thema ""Die DITIB, zwischen der Türkei und Deutschland" im Donnerstagsgespräch der Alten Synagoge mit Kemal Hür"...

"Ein deutscher Blick auf Polen heute" im "Donnerstagsgespräch" der Alten Synagoge mit Professor Werner Benecke

In der Reihe "Donnerstagsgespräch" der Alten Synagoge Essen wirft Professor Werner Benecke, Europa Universität Viadrina, Frankfurt an der Oder, am Donnerstag, 7. September, einen "deutsche[n] Blick auf Polen heute".

Lesen Sie mehr zum Thema ""Ein deutscher Blick auf Polen heute" im "Donnerstagsgespräch" der Alten Synagoge mit Professor Werner Benecke"...

Das Judentum entdecken

Alte Synagoge. Innenaufnahme nach dem Umbau zum Haus der jüdischen Kultur.

Die Dauerausstellung der Alten Synagoge zur Jüdischen Kultur im Allgemeinen und dem Jüdischen Leben in Essen kann am Sonntag, 3. September, um 15 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Führung besichtigt werden. Der Eintritt kostet 3 Euro beziehungsweise ermäßigt 2 Euro.

Lesen Sie mehr zum Thema " Das Judentum entdecken"...
Kontaktinfo