Gregory Berstein stammt aus der ehemaligen Sowjetunion und stellte große Installationen her, die die Herkunftsgeschichte der Zuwanderer symbolisieren. An eine zentrale Persönlichkeit des 16. Jahrhunderts erinnert die Ausstellung über Joselmann aus dem elsässischen Rosheim, der zum Repräsentanten der Juden des Alten Reiches wurde und mit dem Kaiser direkt verhandelte. Wenig bekannt in Deutschland ist die Geschichte der Juden in der Türkei. Von dem meist friedlichen Nebeneinander zwischen Muslimen und Juden in Istanbul berichtete die durch das dortige Jüdische Museum bearbeitete Ausstellung

17.03.2013 – 19.05.2013

„Fallen und Fliegen“

Künstlerische Verarbeitung der Zuwanderung aus der ehemaligen Sowjetunion

Gregory Berstein, Köln

11.06.2013 – 21.06.2013

Joselmann von Rosheim

Ausleiher: Alte Synagoge Erfurt

17.09.2013 – 3.11.2013

Jüdisches Leben am Bosporus

Ruhrdialog e.V., Essen, Stiftung Stuttgarter Lehrhaus, Jüdisches Museum Istanbul