Erschwerte Kommunikation

Menschen mit einer Hörbehinderung stoßen in ihrem Alltag ständig auf Kommunikationsbarrieren. Entsprechende Hilfsmittel können die Folgen der Hörbehinderung  mildern; gleiches gilt durch die Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen.

Hilfsangebote

Nutzen Sie unterschiedliche Hilfsangebote, um sich über Hilfsmittel und Nachteilsausgleiche zu informieren:

Technische Hilfen

Beratung durch Akustiker, Spezialfirmen
Spezialfirmen können dem Reha-Einkaufsführer entnommen werden oder bei Beratungsstellen für hörbehinderte Menschen erfragt werden.

Nachteilsausgleiche, finanzielle Hilfen

Beratung durch die Landschaftsverbände und Sozialämter.

Vermittlung von Gebärdensprachdolmetschern

Bestimmte Personen können seitens der Beratungsstelle nicht empfohlen werden. Der Markt für als Schriftdolmetscher und Dolmetscher für Deutsche Gebärdensprache tätige Personen ist frei. Zu bedenken ist grundsätzlich, dass Sie sich möglichst schnell um geeignete Personen kümmern, da es insbesondere nur wenige qualifizierte Dolmetscher für Deutsche Gebärdensprache gibt. Häufig werden Sie bei einer frühzeitigen Buchung kostenfreie Stornierungsfristen vereinbaren können. Bitte wenden Sie sich an private Dienstleister! Weitere Auskünfte und Dolmetscherlisten können Sie auf den Internetseiten des Berufsverbandes der Gebärdensprachdolmetscher Nordrhein-Westfalen erhalten.

Alltagshilfen

Hörbehinderte Essener Einwohner können verschiedene Hilfestellungen für Ihren Alltag und Zuhause beim eingetragenen Verein Bildungszentrum für Hörgeschädigte Essen erhalten. Angeboten werden dort zum Beispiel die Begleitung zu Arztbesuchen und Behörden.

Terminvereinbarung

Falls Sie auf Gebärdensprachkenntnisse zurückgreifen möchten, ist eine vorherige Terminvereinbarung immer erforderlich.

Anträge zu Nachteilsausgleichen

Die jeweiligen Formulare zu den nebenstehenden Nachteilsausgleichen bekommen Sie bei der Behindertenberatung im Rathaus. Auf Wunsch erhalten Sie hier auch Hilfe bei der Antragstellung.

Selbsthilfegruppen

Wertvolle Ratschläge können von entsprechenden Selbsthilfegruppen und anderen Organisationen gegeben werden.
Beispielsweise ist in Essen folgender Verein eingetragen:

Deutscher Schwerhörigenbund, Ortsverein Essen
Geschäfts- und Beratungsstelle
1. Weberstr. 28
45127 Essen

Kontakt können Sie telefonisch unter 0201 1769272 dienstags von 16.00 bis 19.00 Uhr und mittwochs von 10.00 bis 13.00 Uhr, jedoch nicht während der Schulferien, aufnehmen.
Die Faxnummer lautet: 0201 222132.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK