essen.de > Rathaus > Ämter > Amt für Soziales und Wohnen > Leben mit Behinderung

Sie möchten einen Behindertenausweis beantragen?

Antrag

Die Feststellung einer Behinderung erfolgt auf Antrag beim Amt für Soziales und Wohnen (ehemaliges Versorgungsamt). Zu unterscheiden sind hier Erstantrag und Änderungsantrag. Das Antragsformular ist insbesondere erhältlich im Amt für Soziales und Wohnen (Kurfürstenstraße 33, 45138 Essen, nach Umzug soll die neue Dienststelle am 08.07.2019 in der Klinkestraße 27 bis 31 in 45136 Essen eröffnet werden), den Fürsorgestellen, den Rententrägern, sowie in der Behindertenberatung im Rathaus Porscheplatz, 45121 Essen.


Die Antragstellung kann auch elektronisch und barrierefrei erfolgen. Näheres hierzu im nebenstehenden Link Antragsformular.

Verlängerung

Hinweise zur Verlängerung des Gültigkeitszeitraumes eines Schwerbehindertenausweises gibt die Bezirksregierung Münster.

Für die Städte Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen ist das Amt für Soziales und Wohnen in Essen zuständig. Im Einzelfall können vom Amt für Soziales und Wohnen auch Schwerbehindertenausweise ohne zeitliche Begrenzung ausgestellt werden.

Hilfe bei der Antragstellung

Hilfe beim Ausfüllen des Antrages erhalten Sie auf Wunsch in der Behindertenberatung im Rathaus am Porscheplatz, 45121 Essen im Erdgeschoss in den Räumen 0.15 und 0.16.

Die Städte Mülheim und Oberhausen bieten ebenfalls Beratung für behinderte Menschen an.

Angaben zu Ihren Gesundheitsstörungen sollten Sie vorher mit Ihrem Arzt besprechen.


 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK