Unser Auftrag

Die Jugendgerichtshilfe soll dem Gericht helfen, eine Entscheidung zu treffen, die der persönlichen Entwicklung des Betroffenen gerecht wird. Dazu sind Gespräche und gegenseitige Information nötig. Am Gerichtstermin nehmen die Jugendgerichtshelfer/ -innen teil und äußern sich zu den Maßnahmen. Insbesondere sorgen sie für die Durchführung von Auflagen und Weisungen, bei der Vermittlung beim Schadensausgleich, bei Konfliktschlichtung beim Täter- Opfer- Ausgleich oder bei der Übernahme von zeitlich begrenzter intensiver Betreuung.
Der Verfahrensablauf sieht vor, dass nach einer begangenen Straftat die Polizei oder die Staatsanwaltschaft das Jugendamt informiert.
Die Erziehungsberechtigten der junge Volljährige können danach von ihrem Wunsch- und Wahlrecht Gebrauch machen und entweder das Jugendamt oder einen der freien Träger der Jugendhilfe in Anspruch nehmen.

Kontakt

Jugendgerichtshilfe (Fachgruppe)

Telefon
+49 201 8851189

Fax
+49 201 8851572

Fachgruppenleiterin

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK