essen.de > Rathaus > Ämter > Jugendamt > Familienzentren > Kitas > Kitas A bis J

Städtische Kindertagesstätte Jacob-Weber-Straße

Foto: Das Außengelände bietet einen großen Sandkasten mit Riesenschaukel

Wir über uns

Eine Besonderheit in der Kita ist die altershomogene Gruppenarbeit - ein Konzept, das auf Anregung der Eltern hin entwickelt wurde. Es ist ein zusätzliches Angebot: Einmal pro Woche treffen sich die Dreijährigen, die Vier- bis Fünfjährigen und die Vorschulkinder für eine Stunde mit ihrer Altersgruppe - die Entdecker, Abenteurer und Forscher.
Sie arbeiten zu bestimmten Themen, gehen auf den Spielplatz oder Eis essen. So entwickelt sich eine eingeschworene Mannschaft.

Zwei Erzieherinnen gehören zu jeder Gruppe und begleiten sie kontinuierlich, so dass die Kinder zusätzlich zu ihren Bezugspersonen einen engen Kontakt zu anderen Erziehern aufbauen können und von den unterschiedlichen Fähigkeiten und Schwerpunkten profitieren. Außerdem ermöglicht die kleinere Gruppengröße eine intensivere Bildungsarbeit.

Das Gemeinschaftsgefühl stellt sich meist nach einem halben Jahr ein, zu Beginn gibt es Kennenlernspiele, die Kinder finden schnell zusammen und helfen sich gegenseitig, außerdem zeigt eine Fotowand, wer wohin gehört.

Die Entdecker gehen oft in den Wald, bewegen sich gerne mit "Brain Gym" und erproben Holz- und Sägearbeiten. Die Abenteurer vertiefen das logische Denken durch die Zahlen und das ABC und die Forscher sind  aktiv im Zirkusprojekt, das die kreativen und musischen Fähigkeiten fördert und die Kinder ganzheitlich und mit allen Sinnen anspricht.
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK