Beratungsstelle zu AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen

Das Thema HIV/AIDS in der Arbeitswelt und im Beruf ist ein Schwerpunkt der "Beratungsstelle zu AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen" des Gesundheitsamtes.
Eine HIV-Infektion oder eine AIDS-Erkrankung, aber auch schon nur der Verdacht oder die Möglichkeit einer Infektion, lösen nach wie vor häufig bei Beschäftigten wie auch bei Vorgesetzten, Personalverantwortlichen und Arbeitgebern Unsicherheiten und Ängste bis hin zur Panik aus. Dies kann zu folgenschweren Fehlreaktionen führen für Sie selbst und andere.

Im Berufsleben können sich die Probleme im Umgang mit HIV/AIDS auf mehreren Ebenen stellen: 

  • der eigene Schutz vor einer Ansteckung, wenn Menschen im engeren beruflichen Umfeld infiziert oder bereits erkrankt sind,
  • der adäquate professionelle, aber auch persönliche Umgang mit Betroffenen und Gefährdeten,
  • die rechtlichen sowie arbeitsrechtlichen und arbeitsplatz- und berufsbezogenen Fragen,
  • der ganz persönliche Informations- und Hilfebedarf bei eigener Betroffenheit, Gefährdung, Infizierung oder Erkrankung.

Dies gilt übrigens auch in ähnlicher Form für andere sexuell übertragbare Krankheiten, wie z. B. Hepatits B, Feigwarzen oder Krätze.

 

Ziele unserer Arbeit

  • Die Stabilisierung der beruflichen und persönlichen Situation betroffener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Verhinderung von eigener und fremder Ausgrenzung.
  • Der rechtlich korrekte und personalfürsorgliche Umgang mit betroffenen Beschäftigten und Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzten und Personalverantwortlichen.
  • Die Förderung fachlicher, sozialer und persönlicher Kompetenzen im Umgang mit betroffenen und gefährdeten Bürgerinnen und Bürgern - Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen.

Unser Angebot

  • Persönliche Beratung und Information: Sie ist grundsätzlich anonym und kostenfrei; sollte die Aufhebung der Anonymität im Einzelfall sinnvoll und gewünscht sein, sichern wir absolute Vertraulichkeit zu. Sie können sich telefonisch, per e-mail oder persönlich (Terminvereinbarung erforderlich) an uns wenden.
  • HIV-Antikörpertest - Auch ihn bieten wir grundsätzlich anonym und kostenfrei an, ebenso Beratung und Testung nach beruflicher Exposition. Testung und fachärztliche Untersuchung zu anderen sexuell übertragbaren Krankheiten sind in Einzelfällen möglich, aber nicht generell kostenfrei.
  • Fachberatung, Teamberatung, Infoveranstaltungen, Schulungen. Sie werden Arbeitsfeld bezogen, zeitlich und thematisch mit Ihnen abgestimmt.

 

Weitere Angebote unserer Beratungsstelle entnehmen Sie bitte unserem Flyer.

Kontaktinfo