essen.de > Rathaus > Ämter > Gesundheitsamt > Betreuungen und Demenz > AIDS - STD

Gesundheitsberatung nach Prostituiertenschutzgesetz

Wenn Sie als Prostituierte/Prostituierter arbeiten wollen oder bereits arbeiten und Ihr Hauptätigkeitsort Essen ist, müssen Sie dies seit dem 1. Juli 2017 beim Ordnungsamt der Stadt Essen anmelden. Für diese Anmeldung benötigen Sie aber zunächst eine Bescheinigung über eine Gesundheitsberatung beim Gesundheitsamt Essen.

Diese Beratung ist absolut vertraulich! Das heißt auch, dass Dritte nicht zugelassen werden können. Wenn eine Verständigung in deutscher Sprache nicht möglich ist, werden wir eine zuverlässige, zur Verschwiegenheit verpflichtete, qualifizierte Übersetzung organisieren. Ihr Name wird nur für die Ausstellung der Beratungsbescheinigung (in Form einer Scheckkarte) benötigt.

Die Beratung soll Sie dabei unterstützen, Ihre Gesundheit in Ihrem jeweiligen Arbeitsfeld zu erhalten, zu schützen und zu fördern. Themen können sein: sexuelle Gesundheit, Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten, Suchtgefahren, Verhütung und Schwangerschaft und ähnliches. Außerdem wollen wir bei Bedarf Einrichtungen aufzeigen, die weitergehende Beratung und Unterstützung anbieten können.

Die Beratung erfolgt ausschließlich nach Terminvergabe. Bitte bringen Sie zu diesem Termin dann Ihren Pass oder Ihren Personalausweis mit.

Kontakt: Frau Vukovc, Agata Tel.: 0201/88-53317