essen.de > Rathaus > Ämter > Amt für Straßen und Verkehr

Koordinierungsstelle Veranstaltungen

Besonderheiten für Stadtteil-, Gemeinde- und Straßenfeste

Die Stadtteil-, Gemeinde- und Straßenfeste in Essen ziehen immer wieder viele Besucher an und sind eine kulturelle Bereichung für unsere Stadt. Ziel aller Beteiligten ist es, dass diese Feste auch in Zukunft und vor allem sicher durchgeführt werden.

Das Vorbereiten eines solchen Festes kann in manchen Fällen äußerst komplex und zeitaufwendig sein. Zum Beispiel ist rechtzeitig zu klären, ob eine unter Umständen zu nutzende öffentliche Fläche im geplanten Veranstaltungszeitraum einschließlich eventueller Auf- und Abbauzeiten überhaupt zur Verfügung steht. Baumaßnahmen oder weitere, parallel verlaufende Veranstaltungen könnten dem entgegenstehen. Rettungswege müssen jederzeit befahrbar sein, Verantwortlichkeiten sind festzulegen.

Die Koordinierungsstelle Veranstaltungen begleitet die vorwiegend ehrenamtlichen Veranstalter als zentrale Ansprechpartnerin auf dem Weg durch den vermeintlichen "Behördendschungel" und steht zur Beantwortung der aufkommenden Fragen beratend zur Seite. Darüber hinaus werden hier hilfreiche und nützliche Tipps für Sie bereit gehalten.

Bei komplexen Veranstaltungen ergreift die Koordinierungsstelle Veranstaltung die Initiative und bringt alle Gesprächspartner an einen Tisch. Dies führt zum Abbau von Verunsicherungen und zur Vermeidung von Missverständnissen und Irritationen. Dabei wird das Ziel verfolgt, bestehende Probleme zu lösen und Ihrer Veranstaltung zum Erfolg zu verhelfen.

Der Service der Koordinierungsstelle Veranstaltungen ist selbstverständlich kostenlos.

Teilen Sie bitte mindestens zwei, besser sogar drei Monate vor der Durchführung der Veranstaltung mit, was Sie planen. Benutzen Sie hierfür bitte den auf der vorherigen Seite verlinkten Mitteilungsvordruck und senden diesen – möglichst mit einer zusätzlichen kurzen Veranstaltungsbeschreibung – an die Koordinierungsstelle Veranstaltungen.

Kontaktinfo