essen.de > Rathaus > Ämter > Amt für Straßen und Verkehr

Anschlussstelle A40 / Frillendorf

Brücke Nünningstraße

Im Zuge der Streckenplanung zur innerstädtischen Anbindung an die BAB A40, Anschlussstelle Frillendorf, wird die Nünningstraße in Essen über die DB-Strecken Essen - Gelsenkirchen überführt. Hierzu ist ein neues Brückenbauwerk erforderlich, da die Nünningstraße derzeit nur als Fußwegbrücke die Gleise quert. Die Achse der vorhandenen, alten Brücke liegt zirka 35 Meter östlich der nun geplanten Achse des neuen Bauwerks. Der alte Überbau soll später im Zuge einer separaten Baumaßnahme abgerissen werden.

Der Überbau des neuen Bauwerks ist eine Ganzstahlkonstruktion, eine klassische Bogenbrücke, die schiefwinklig die DB-Gleise überspannt. Durch die Schiefwinkeligkeit ergeben sich die Stützweiten von 46,94 Metern für den östlichen und 48,61 Metern für den westlichen Hauptträger. Die Konstruktionshöhe des Überbaus inklusive Bogen beträgt 9,35 Meter. Die Brücke erhält zwei Fahrspuren sowie beidseitig vom Gehwegbereich getrennte Radwege.Die Neukonstruktion der Widerlager ist eine flach gegründete Stahlbetonkonstruktion mit Flügelkappen, die der Krümmung der Fahrbahnaußenkante folgen.

Die Baukosten belaufen sich auf zirka 3,2 Millionen Euro.

Der Überbau wird nach vorheriger Setzung und Anpassung der Auflagerbänke des Widerlagers voraussichtlich im Oktober 2017 eingeschoben. Die Brückenbauarbeiten sollen im Januar 2018 abgeschlossen werden.

Kontaktinfo