Grundsätzlich sind Gefahrguttransporte unter Verwendung der Verordnung über innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, mit Eisenbahnen und auf Binnengewässern (GGVSEB) in der Allgemeinverfügung zur Bestimmung des Fahrwegs für die Beförderung von gefährlichen Gütern nach § 35 Abs. 3 GGVSEB im Bereich der Stadt Essen vom 16.03.2010 geregelt/genehmigt.

Hierüber hinaus kann im erforderlichen Einzelfall (Befahren sog. Negativnetz) eine Erlaubniserteilung durch das Amt für Straßen und Verkehr, Abteilung 66-5-22, erfolgen.

Das Antragsformular ist bei beim Amt für Straßen und Verkehr erhältlich. Für diese Genehmigung fallen Gebühren an.

Kontakt

Gewerblicher Personen- und Güterkraftverkehr

Fax
+49 201 8866577

Fax
+49 201 8866578

Fax
+49 201 8866579

Gewerblicher Personen- und Güterkraftverkehr, Ausnahmen vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot, Beförderung gefährlicher Güter

Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8866570
Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8866571
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK