essen.de > Rathaus > Ämter > GRÜN und GRUGA

Haumannplatz

Großzügige Rasenflächen und Spielplätze kennzeichnen die Grünanlage am Haumannplatz.

Station der Erlebnisroute West

Die Grünanlage Haumannplatz befindet sich in einer von Essens bevorzugten Wohngegenden. Der Haumannplatz ist nach einem Lehnsgut der Abtei Werden benannt worden. Um ihn herum spricht man vom Haumannviertel, welches städtebaulich vom Polizeipräsidium und vielen großbürgerlichen Wohnhäusern und Villen geprägt wird. Als erstes großes Bauprojekt wurde dieses Viertel nach der neuen Essener Bauordnung von 1907 errichtet.
Heute ist der Haumannplatz mit den Haumannwiesen in unmittelbarer Nachbarschaft des Polizeipräsidiums ein Naherholungsgrün für Anwohner und Spaziergänger. Im Sommer werden die Wiesen gerne von zahlreichen Sonnenanbetern als Liegefläche oder von Kindern und Jugendlichen als Spielfläche genutzt. Ein Spielplatz und ein kleines Biotop runden das Freizeitangebot ab. Jahreszeitengemäß kann man an den Haumannwiesen sogar Palmen finden. Und nicht nur Zweibeiner sind hier willkommen: Auf einer extra eingerichteten Hundewiese dürfen auch Vierbeiner nach Herzenslust toben. Der Grugapark ist nur einen Steinwurf entfernt.