Die Stadt Essen setzt bestätigte Jagdaufseher ein. Sie haben einen gültigen Jagdschein und die Aufgabe, den Jagdschutz sicherzustellen. Jagdaufseher dürfen Personen, die nicht berechtigt sind zu jagen, die außerhalb der bejagbaren Zonen jagen oder gegen die Jagdvorschriften handeln, anhalten, Personalien feststellen und ihnen unter anderem ihr Wild und ihre Ausrüstung abnehmen.

Eine weitere Aufgabe ist der Schutz vor Seuchen. Falls es eine Seuchengefahr gibt, muss dies dem Veterinäramt gemeldet werden. Das Veterinäramt beurteilt dann die Situation und wird zusammen mit dem Forstamt tätig.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK