essen.de > Rathaus > Ämter > GRÜN und GRUGA

Motorsägenlehrgänge

Arbeiten mit der Motorsäge

Arbeiten mit der Motorsäge

Arbeit mit der Motorsäge

Arbeiten mit der Motorsäge

Seit 2015 ist die Stadt Essen eine zertifizierte Ausbildungsstätte der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und damit eine bundesweit anerkannte Schulungsstätte.

Früher mussten die konzerneigenen Mitarbeiter und Auszubildenden Motorsägenlehrgänge in einem externen Bildungszentrum absolvieren. Nun führt die Stadt Essen die Lehrgänge in Eigenregie durch.

In den entsprechendem Ausbildungsregelplänen ist vorgeschrieben, wer verpflichtet ist, die Handhabung der Motorsäge zu beherrschen und wer sie im Einsatz verwenden soll.

Gewerblich-technische Auszubildende, z.B. die Auszubildenden zum Gärtner bzw. zur Gärtnerin, haben die Möglichkeit einen solchen Lehrgang zu absolvieren um die benötigte Fachkunde zu erlangen.

Im Rahmen der Kooperation mit der Feuerwehr Essen und den Einheiten des Katastrophenschutzes werden auch für Mitarbeiter dieser Einrichtungen Lehrgänge angeboten.

Bei den Lehrgängen können verschiedene Module absolviert werden, für die es jeweils speziellen und angepassten Unterricht gibt.

Weitere Fragen zu den Seminaren an motorsaegenkurse@gge.essen.de.

Übrigens: ein Nachweis der Qualifikation für den Umgang mit einer Motorsäge ist erforderlich, wenn man Brennholz in Essener Wäldern sammeln möchte. Siehe auch: Bürger-Brennholz aus Essener Wäldern (Linkliste auf der rechten Seite).