essen.de > Rathaus > Ämter > Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement > Soziale Stadt > Soziale Stadt Altendorf

Stadtteilprojekt Altendorf - Stadtteilbüro "treffpunkt Altendorf"

Ein Ort der Begegnung in Altendorf

Foto: Logo des "treffpunkt Altendorf" an Hausfassade
Vorderansicht des Gebäudes Kopernikusstr. 8 in Altendorf
Der Treffpunkt Altendorf in der Kopernikusstr. 8

Vor Ort im Stadtteil

Stadtteilentwicklung kann nicht allein am Schreibtisch im Rathaus betrieben werden. Bewohnerinnen und Bewohner werden nicht nur einbezogen, sondern sie sollen aktiviert und motiviert werden, sich selbst für die Entwicklung ihres Stadtteils zu engagieren. Dazu muss ihnen auch die Möglichkeit gegeben werden.


Die Verwaltung ist dazu vor Ort - im Stadtteil selbst - präsent, allerdings nicht in der Form einer klassischen Außenstelle der Stadtverwaltung. Im Gegenteil - nur ein Ort ohne Distanz wird von den Menschen im Stadtteil als Anlaufstelle akzeptiert. Dann ist es auch möglich, Verwaltung als Partner bei der Gestaltung der eigenen Lebensumwelt zu sehen.

Kommen Sie!

Ein Ort, zu dem Sie einfach kommen können, um zu reden, Kaffee zu trinken und andere Menschen zu treffen. Ein Ort, zu dem Sie aber auch kommen können, um kreativ zu sein, um sich für den Stadtteil zu engagieren oder um Ihre Probleme und Sorgen mit einer Ansprechpartnerin oder einem Ansprechpartner zu besprechen, der/ die sie aufgreift, weiterleitet und die Menschen bei der Problemlösung begleitet. Diesen Ort bietet der "treffpunkt Altendorf". Nachdem das sanierungsbedürftige Gebäude mit Hilfe eines Beschäftigungsprojektes umgebaut worden war, wurde es im Frühjahr 1999 als Bürgerzentrum mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten eröffnet. In einer Kunstaktion wurde die Außenfassade an einer Seite mit markanten Vogelnistkästen versehen.

Die Lage

Ein Treffpunkt dient auch dem Sehen und Gesehenwerden, er muss deshalb gut sichtbar und erreichbar sein. Der "treffpunkt Altendorf" liegt mitten im Stadtteil, in der Kopernikusstraße 8, benachbart zur Haupteinkaufsstraße Altendorfer Straße und ist zu Fuß, mit Auto, Fahrrad und Nahverkehr gut zu erreichen. In der Umgebung liegen weitere wichtige Anlaufstellen, wie Gesamtschule, Kindergarten, Bibliothek usw.

Die Beteiligten

Das Haus Kopernikusstr. 8, in dem sich der "treffpunkt Altendorf" befindet, gehört der Stadt Essen und wird vom Jugendamt verwaltet, das hier auch das Jugendpsychologische Institut untergebracht hat.
Die Stadt Essen trägt die Betriebs- und Personalkosten. Zu den Nutzern gehören das Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement, das Integrationsmanagement für Bürgerinnen und Bürger mit libanesischer Zuwanderungsgeschichte, die NEUE ARBEIT der Diakonie gGmbH, das Mehrgenerationenhaus Essen e.V., diverse Vereine aus dem Stadtteil und viele Bewohnerinnen und Bewohner. Sie alle erfüllen den "treffpunkt Altendorf" mit Leben.

Öffnungszeiten:
Di 9.00 - 14.00 Uhr
Mi 14.00 - 18.00 Uhr
Do 9.00 - 14.00 Uhr

Kontaktinfo