essen.de > Rathaus > Ämter > Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement > Soziale Stadt > Soziale Stadt Altendorf

Stadtteilprojekt Altendorf - Umgestaltung Altendorfer Straße

Vorstellung des 3D Modells Altendorfer Straße

Geschäftsleute der Altendorfer Straße

Interessierte Bürger sehen sich das 3D-Modell an

Zielsetzung

Die Umbaumaßnahme "Altendorfer Straße" ist eingebettet in das Programm "Soziale Stadt" und wird zu einem fast 90%igen Anteil aus Landes- und Bundesmitteln gefördert. Sie ist Teil der Entwicklung des Stadtteils Altendorf.

Ziel der Umgestaltung war die Verbesserung des Verkehrsflusses durch die Neuordnung von Fahrbahn und Parkraum. Gleichzeitig wurde die Aufenthaltsqualität für die Fußgänger durch die Verbreiterung der Gehwege gesteigert.

Durch die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Essen wurden die beiden Baumaßnahmen so aufeinander abgestimmt, dass effektiv gearbeitet werden konnte.

Im Oktober 2013 startete der Umbau der Altendorfer Straße zwischen der Kreuzung Helenenstraße und Schölerpad. Die Stadtwerke Essen verlegten in diesem Bereich neue Versorgungsleitungen für Gas und Wasser. Die Stadt Essen schloß ihr Bauvorhaben direkt an.

Für eine effektive und schnelle Umsetzung musste die Fahrbahn Richtung Innenstadt für 9 Monate gesperrt werden.