Allgemeines

Die Wohnraumförderung des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt mit zinsgünstigen Darlehen über die NRW.BANK die Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge.

Gefördert werden der Neubau von Wohnraum und die Neuschaffung von Wohnraum im Bestand.

Desweiteren werden geringinvestive Maßnahmen (Kosten max.
650 Euro/qm) zur Herrichtung und Anpassung von Wohnraum gefördert.

Förderanträge müssen grundsätzlich vor Abschluss eines Kaufvertrages, eines Liefer- oder Leistungsvertrages gestellt werden.
Mit den baulichen Maßnahmen darf vor Erteilung der Förderzusage nicht begonnen werden.
Über hierzu bestehende Ausnahmeregelungen informieren wir Sie gerne.
Vor Antragstellung sollte möglichst ein persönliches Beratungsgespräch stattfinden.

Kurzinformationen der Stadt Essen finden Sie unter "Schnell informiert".

Hinweis:
Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite der NRW.BANK

Kontaktinfo