Perspektive Wohnen

Projektgruppe "Perspektive Wohnen"

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklungen (Stichworte: Sterbefallüberschuss, Abwanderung, Überalterung) und den damit verbundenen Auswirkungen wie z. B. Einwohnerverlusten und Wohnungsleerständen von teilweise nicht mehr nachfragegerechten Wohnungen, hat sich die Stadt Essen seit 2005 im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses Essen 2015 + (STEP 2015) und aktuell im Rahmen des Strategieprozesses Essen.2030 (Handlungsfeld Essen.urban) ressortübergreifend mit dem Themenfeld Wohnen auseinandergesetzt.

Wohnungsmarktbericht für Essen

Unter dem Titel "Wohnungsmarkt in Essen 2017" wurde der aktuelle Bericht rund um das Thema Wohnen wieder mit einer Vielzahl an Informationen, Einschätzungen und speziellen Datenlagen veröffentlicht.

Auch bei diesem Folgebericht handelt es sich um ein Gemeinschaftswerk der Projektgruppe "Perspektive Wohnen", die sich unter dem Vorsitz des Amtes für Stadterneuerung und Bodenmanagement aus Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Fachbereiche der Stadtverwaltung Essen sowie der Essener Wohnungswirtschaft und dem Haus- und Grundeigentümerverein Essen zusammen setzt und die sich seit 2007 regelmäßig mit dem vielschichtigen Aufgabenfeld "Wohnen in Essen" beschäftigt.

Im vorliegenden Bericht wurden wesentliche wohnungsmarktrelevante Daten zusammengetragen z. B. über den Immobilienmarkt, die Wohnbauflächenpotenziale, die Bautätigkeit, die Bevölkerungsentwicklung; auf diese Weise erhalten Sie einen Überblick über die Essener Wohnungsmarktsituation.

Kontaktinfo