essen.de > Rathaus > JobCenter Essen > Arbeitsvermittlung

Förderung bei Existenzgründung und Selbständigkeit

Foto: Wiese mit einer Treppe

Existenzgründer brauchen eine tragfähige Geschäftsidee, einen guten Businessplan und auch ... Einsatzwillen, Kondition und Ausdauer.

Die Angebote des JobCenters Essen für Arbeitslosengeld II-Leistungsberechtigte reichen zum Thema Selbständigkeit von der Bewertung der Gründungsidee über die Einschätzung zur Gewinnerwartung und zur Tragfähigkeit bis hin zur Förderung durch Einstiegsgeld und andere Leistungen für Selbständige; sie beinhalten ebenso die leistungsrechtliche Einkommensbetrachtung des laufenden Unternehmens. Falls es notwendig sein sollte, ist auch eine Unterstützung bei der Aufgabe des Gewerbes möglich.

Förderung einer Existenzgründung

Die Förderung kann z.B. mit dem Einstiegsgeld erfolgen oder / und mit Leistungen zur Beschaffung von Sachgütern, einer Beratung, der Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten. Um festzustellen, ob eine Förderung in Frage kommt, ist eine Beurteilung der Eignung der oder des Gründungswilligen erforderlich. Es werden sowohl die Unternehmereignung als auch die Tragfähigkeit der individuellen Unternehmensidee geprüft. Hierbei arbeiten die Gründungsexperten des JobCenters eng mit Essener Weiterbildungsträgern sowie mit der Industrie- und Handwerkskammer in Essen zusammen.

Sofern kaufmännische und betriebswirtschaftliche Defizite bestehen, kann das JobCenter Essen durch individuell zugeschnittene Qualifizierungsangebote eine Kenntnisvermittlung fördern.

Förderung bestehender Unternehmen

Bestehende Unternehmen, die in eine wirtschaftliche Schieflage geraten sind, können unterschiedliche Förderleistungen erhalten. Dazu gehören Leistungen zur Beschaffung von Sachgütern, eine Beratung oder die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten.

Sowohl bei der Stabilisierung als auch bei dem Ausbau eines Unternehmens werden in Kenntnis der individuellen Problemlage weitere Maßnahmen durch die Fachkäfte des JobCenters eingeleitet.

Sollte eine Stabilisierung des Unternehmens nicht mehr möglich sein, kann durch die Fachkräfte des JobCenters auch die Neuausrichtung oder die Abwicklung des Unternehmens unterstützt werden.