essen.de > Rathaus > JobCenter Essen > Arbeitgeber

Beschäftigungszuschüsse
Einstellungshilfen

Mit bestimmten gesetzlichen Förderinstrumenten kann das JobCenter Essen Einstellungen auf dem ersten Arbeitsmarkt aktiv unterstützen. Bedingung für den Einsatz der Mittel ist, dass sich dadurch nachhaltige Chancen auf eine dauerhafte Beschäftigung ergeben.

Eingliederungszuschuss

Wenn Sie einen Langzeitarbeitslosen gerne in Ihrem Betrieb anstellen möchten, er aber noch bestimmte Defizite hat, die anzeigen, dass er zumindest in der ersten Phase seiner Beschäftigung, die Position noch nicht vollwertig ausfüllen kann, kann das JobCenter die Einstellung mit einem Eingliederungszuschuss (EGZ) fördern.

Mehr Informationen zum Eingliederungszuschuss

Eine Arbeitsvermittlerin, drei Männer in Arbeitskleidung und ein Mann in Hemd und Krawatte in einer Werkhalle

Umwandlungsprämie

Die Umwandlungsprämie soll Arbeitgeber dazu motivieren, geringfügige Beschäftigungsverhältnisse von erwerbsfähigen Arbeitslosengeld II-Beziehern in versicherungspflichtige und unbefristete Arbeitsverhältnisse umzuwandeln.

Mehr Informationen zur Umwandlungsprämie

Ausbildungszuschuss

Auch betriebliche Ausbildungen können gefördert werden: Um mehr jungen Bewerbern die Chance auf eine abgeschlossene Berufsausbildung zu geben, unterstützt das JobCenter Essen Arbeitgeber mit dem Ausbildungszuschuss.

Mehr Informationen zum Ausbildungszuschuss

Eine Szene in einer Schreinerei.

Förderung von Menschen mit Behinderung

Um die Einstellung von Menschen mit Behinderung zu unterstützen, gibt es zusätzliche Fördermöglichkeiten.Das JobCenter Essen bietet Arbeitgebern mit dem JobService Essen kompetente und individuelle Beratung.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es, Behinderte einzustellen?

Eine Hand treibt das Schwungrad eines Rollstuhls an.