essen.de > Rathaus > JobCenter Essen > Arbeitgeber

Essen.Pro.Teilhabe

Im Rahmen des Bundesprogramms "Innovative Wege zur Teilhabe - rehapro" erhält das JobCenter Essen für das neuartige Projekt "Essen.Pro.Teilhabe" im Zeitraum vom 01.01.2020 bis 31.12.2024 Fördermittel des Bundes.

In den letzten Jahren wurden bereits zahlreiche Angebote im Bereich Gesundheit für den Kundenkreis des JobCenters umgesetzt. Die hier gewonnenen Erfahrungen sind in das neue Angebot eingeflossen.

Mit dem innovativen Projekt "Essen.Pro.Teilhabe" fördert das JobCenter Essen die berufliche und soziale Teilhabe seiner Kundinnen und Kunden mit einer erschwerten gesundheitlichen Situation.

Ziel ist es, den Menschen ganzheitlich, ressourcenorientiert und einzelfallbezogen in den Mittelpunkt zu rücken, um die individuelle Lebensqualität zu erhöhen. Dabei werden die Schwerpunkte sowohl bei der sozialen als auch bei der beruflichen Teilhabe gesetzt.

Das Projekt wird mit den folgenden Kooperationspartnern durchgeführt:

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des Modellvorhabens rehapro.

Ablauf

Das Projekt "Essen.Pro.Teilhabe" besteht im Wesentlichen aus drei Abschnitten:

  1. Zunächst findet eine Kontaktaufnahme durch den Coach (Franz Sales Haus) statt.
    Daraufhin erfolgt eine umfangreiche medizinische und berufliche Leistungsfeststellung.
  2. Auf dieser Grundlage wird in einer Fallkonferenz das Ziel mit den Kernthemen Gesundheit, Gesellschaft und Arbeit mit den Teilnehmenden vereinbart. Zusätzlich besteht bei Bedarf auch die Möglichkeit von Arbeits- und Belastungserprobungen beim CJD Essen. Nach ca. neun Monaten findet eine weitere medizinische und berufliche Leistungsfeststellung statt, um die Entwicklung gemeinsam zu reflektieren. Jeder Teilnehmende definiert seinen Erfolg in Absprache mit den Projektpartnern, dabei können gleichermaßen die Themen Gesundheit, Teilhabe und/oder Vermittlung betrachtet werden.
  3. Nach abgeschlossener Teilnahme findet in dem dritten Abschnitt eine Nachbetreuung durch das Coachingteam (Franz Sales Haus) und das "Essen.Pro.Teilhabe"-Team des JobCenters statt.

Im gesamten Verlauf werden alle am Projekt Beteiligten mit dem Teilnehmenden sehr eng miteinander verknüpft arbeiten. So soll für unsere Kundinnen und Kunden der Kontakt zum JobCenter vereinfacht, Abläufe unbürokratischer gestaltet und effizient Unterstützung geboten werden.

Wichtig zu wissen:

  • Die Teilnahme erfolgt auf freiwilliger Basis und umfasst einen Zeitraum von 20 Monaten (Veränderungen brauchen ihre Zeit, daher kann die Dauer individuell angepasst werden).
  • Die Daten werden nach dem Datenschutzgesetz (Art.7 DSGVO) sensibel behandelt.
  • Der Schwerpunkt ist eine individuelle Betreuung nach den Bedürfnissen und Bedarfen der Teilnehmenden.
  • Es gibt keine festgesetzten Zeiten (Das Coaching erfolgt nach Absprache und Terminvereinbarungen).

Kontakt

Essen.Pro.Teilhabe
Ruhralle 175
45136 Essen
www.essen.de/EPT
Ansprechpartner:
Herr Dick
Tel: +49 201 88-57194
56JSE.EPT@jobcenter.essen.de
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK