essen.de > Rathaus > JobCenter Essen

Kalenderkampagne "Was geht"

Fotokampagne über individuelle Unterstützungsmöglichkeiten im JobCenter Essen

Gestaltung

Alle zwei Jahre produziert das JobCenter Essen Kalender und Plakate, um seine Arbeit darzustellen.

Nach "Zu Potte kommen" (2014) mit Fotos von Migrantinnen und Migranten und der Kampagne „Was Frauen wollen“ (2016) - dabei ging es um die Wünsche von Frauen an ihren Arbeitsplatz -, heißt das Motto für 2018 „Was geht“. Gezeigt werden Facetten aus dem umfangreichen Aufgaben- und Leistungsspektrum des JobCenters Essen. Anders als bei den ersten beiden Produktionen mit Portraits von JobCenter-Kundinnen und -Kunden, entstanden die Aufnahmen diesmal nicht im Studio, sondern am Arbeitsplatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im JobCenter Essen oder auf Messen, in Workshops und Werkstätten, in Schulen und Qualifizierungen.

Ziel der Kalenderkampagne

Wir wollen mit den Aufnahmen zeigen, was mit Unterstützung des JobCenters geht. Und Arbeitsuchende motivieren, das umfassende Beratungsangebot des JobCenters Essen anzunehmen.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK