essen.de > Rathaus > JobCenter Essen

Körperliche Gesundheit

Mit diesem Siegel werden die Preisträger des NRW-Gesundheitspreises ausgezeichnet.
Logo und Schriftzug für das Projekt Arbeitslosigkeit und Gesundheit von JobCenter Essen und Essener Gesundheitskonferenz

Schülerinnen und Schüler des städtischen Hugo-Kükelhaus-Berufskollegs haben das Projektlogo entwickelt.

Projekt "Arbeitslosigkeit und Gesundheit"

Das Projekt "Arbeitslosigkeit und Gesundheit", das im Auftrag der kommunalen Gesundheitskonferenz der Stadt Essen mit Partnern aus dem Essener Gesundheitswesen entwickelt wurde, bietet Kundinnen und Kunden des JobCenters eine umfassende gesundheitsorientierte Beratung aus einer Hand. Hierfür arbeiten speziell geschulte Gesundheits-Coaches des JobCenters Essen eng und interdisziplinär mit Sozialmedizinern und Psychologen zusammen. Die Ärzte und Psychologen begutachten fachlich die Leistungsfähigkeit des Ratsuchenden und erstellen in der Folge mit den Fachkräften des JobCenters einen integrierten Gesundheits- und Arbeitsmarktfahrplan. Das JobCenter hat hierzu mit seinen Partnern ein umfangreiches Angebot zur Gesundheitsförderung der Kundinnen und Kunden erstellt. Gemeinsam mit ihnen entwickeln die Experten einen individuell passenden Zugang in das Gesundheitssystem und den Arbeitsmarkt. Die Teilnahme an den gesundheitsfördernden Angeboten ist dabei immer freiwillig.

Das Projekt wurde 2015 mit dem "Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen" ausgezeichnet. Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung zur Preisverleihung.

Weitere Maßnahmen

In vielen Fördermaßnahmen des JobCenters Essen ist Gesundheit ein Thema, z.B. wenn es um das Erarbeiten einer beruflichen Perspektive trotz Handicaps geht oder darum, die Eingliederungschancen von Menschen mit gesundheitlichen Leistungseinschränkungen zu verbessern.