essen.de > Rathaus > Rathausjubiläum

40 Jahre Rathaus Essen - großes Fest zum Jubiläum

Foto: Blick über die Essener Innenstadt

Der 7. November 1979 war für die Stadt Essen ein ganz besonderer Tag, denn zum ersten Mal tagte der Rat der Stadt im neuen Rathaus am Porscheplatz, das an diesem Tag offiziell eröffnet wurde. Diesen 40. Geburtstag feiert die Stadt Essen mit einem vielfältigen Programm im, am und auf dem Essener Rathaus.

Heiraten im Rathaus am Freitag, 8. November

Am Freitag, 8. November, wird sechs Brautpaaren die Möglichkeit gegeben, sich in der 22. Etage des Rathauses das Jawort geben. Neben der einzigartigen Räumlichkeit wartet auf die zukünftigen Eheleute ein ganz besonderer Standesbeamter: Oberbürgermeister Thomas Kufen wird die Trauungen persönlich vornehmen.

Dem öffentlichen Aufruf zur Bewerbung für einen der Eheschließungstermine sind zahlreiche Paare nachgekommen - die Termine sind bereits vergeben.

Großes Rathausfest am Samstag, 9. November

Am Samstag, 9. November, öffnen sich von 11 bis 18 Uhr die Türen des Rathauses für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich auf ein buntes Kinder- und Familienprogramm mit Live-Musik, Ausstellungen, Infoständen, Filmvorführungen und ein Café in der 22. Etage freuen können. Selbstverständlich gibt es auch einen großen Geburtstagskuchen, den der Oberbürgermeister um 15 Uhr im Foyer anschneiden wird. Den Abschluss des Tages bildet eine Feuerjonglage und eine Lichtinszenierung vom Rathausdach und an der Fassade.

Alles zum Programm des Rathausfestes

Zahlen, Daten und Fakten zum Rathaus Essen

Vor 40 Jahren, am 7. November 1979, wurde Essens neues Rathaus feierlich eröffnet. Bis dahin hatte die Stadt nach dem Abriss des alten Rathauses an der Marktkirche über 15 Jahre kein Rathaus. Die Stadtverwaltung war auf verschiedene Verwaltungsgebäude verteilt, der Oberbürgermeister hatte sein Büro im Amerikahaus auf dem Kennedyplatz und der Stadtrat traf sich zu den Ratssitzungen im Saalbau.

Ob es Deutschlands höchstes Rathaus war oder nur zu den höchsten Rathäusern Deutschlands zählte, war umstritten. Trotzdem beindruckten die Zahlen: Höhe 106 Meter, umbauter Raum 330.000 Kubikmeter, 69.000 Quadratmeter Bürofläche für bis zu 1.900 Arbeitsplätze, ein fantastischer Rundblick aus der 22. Etage, die für Empfänge und Veranstaltungen genutzt wird.

Ungewöhnlich aber vielleicht auch passend ist das im Erdgeschoss entstandene Rathaus-Theater, das nach wie vor mit heiteren Boulevardstücken und Klassikern am Abend zahlreiche Besucherinnen und Besuchern ins Rathaus lockt.

40 Betriebsjahre hinterlassen auch in Rathäusern ihre Spuren. Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten sind erforderlich. Ein Meilenstein in diesem Zusammenhang war die energetische Sanierung des Hochhauses, die im Grüne-Hauptstadt-Europas-Jahr 2017 abgeschlossen wurde. Über zehn Millionen Euro wurden gut investiert: Rund eine Million Euro Energiekosten und 2.700 Tonnen CO² werden pro Jahr gespart. Für dieses Engagement wurde die Stadt Essen 2019 mit dem European Energy Service Award ausgezeichnet.

Bei aller Jubiläumsfreude schaut die Stadt Essen aber auch weiter in die Zukunft. Mit dem BürgerRatHaus auf dem Gelände des ehemaligen Hauptbades wird ein modernes Dienstleitungszentrum entstehen, in dem an zentraler Stelle verschiedene Sozial- und Serviceleistungen der Stadtverwaltung angeboten werden. Der erste Spatenstich ist für 2021 geplant.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK