essen.de > Wirtschaft > Genehmigungen und Anträge

Schaustellung von Personen – Erlaubnis zur Veranstaltung von

Worum geht es in dem Verfahren?

Wenn Sie in Ihren Geschäftsräumen gewerbsmäßig eine Veranstaltung zur Schaustellung von Personen (z.B. striptease, tabledance) durchführen wollen, benötigen Sie hierfür eine Erlaubnis.

Auch wenn Sie lediglich Ihre Geschäftsräume für eine solche Veranstaltung zur Verfügung stellen, benötigen Sie eine entsprechende Erlaubnis.

Darbietungen mit überwiegend künstlerischem, sportlichem, akrobatischem oder ähnlichem Charakter sind von der Erlaubnispflicht ausgenommen.

Wer ist zuständig für das Verfahren?

Stadt Essen, Ordnungsamt, Abteilung Gefahrenabwehr und Gewerbeangelegenheiten, Sachgebiet Gaststättenrecht und Spielhallenrecht.

Ihre Ansprechpersonen

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Diese Erlaubnis ist raum- und personenbezogen und kann erteilt werden, wenn Ihre persönliche Zuverlässigkeit und die Objekteignung nachgewiesen sind.

Welche Unterlagen müssen Sie einreichen?

  • Personalausweis, ersatzweise Pass und Meldebescheinigung des Einwohneramtes
  • evtl. Führungszeugnis
  • evtl. Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • Grundrisszeichnungen aller für den Betrieb genutzten Räume

Mit welchen Gebühren müssen Sie für dieses Verfahren rechnen?

  • Endgültige Erlaubnis für einen Veranstaltungsort (Tabledance-Lokal): 500,00 €
  • Einzelveranstaltung: 100,00 €
  • Erotikmesse: 250,00 €

Wie lange dauert das Verfahren?

Wenn Sie noch mehr wissen möchten:

Gewerberechtsverordnung

(Verordnung zur Übertragung von Ermächtigungen, zur Regelung von Zuständigkeiten und Festlegungen auf dem Gebiet des Gewerberechts vom 17. November 2009 - GV. NRW. Seite 626 - in der zur Zeit gültigen Fassung)

§ 33aGewerbe-Ordnung