Stadtgarten

Die Schaffung des Stadtgartens geht auf eine Privatinitiative Essener Bürger im Jahre 1864 zurück, die für die Finanzierung des "Städtischen Gartens" die "Essener gemeinnützige Aktiengesellschaft" gegründet hatten. 1881 kam der Stadtgarten in den kommunalen Besitz und ist damit Essens älteste öffentliche Parkanlage.

Zunächst vor den Toren der Stadt gelegen, stellt er heute nach mehrfachen Erweiterungen die größte Grünfläche in der Innenstadt dar. Neben großzügigen Wiesen sind ein Teich mit Fontäne und zwei Spielbereiche besondere Anziehungspunkte.

© Christine Geratsch, Grün und Gruga
© 2020 Stadt Essen