Kleingärten in Essen

Die Stadt Essen hat die Bedeutung der Kleingärten für die Bürger*innen erkannt und erarbeitet zurzeit ein Kleingartenentwicklungskonzept.

Kleingärten sind als "Grüne Lunge" der Stadt unverzichtbar für Menschen, die in einem Ballungsraum mit einer zunehmenden Flächenversiegelung leben.

In Essen gibt es derzeit 112 Kleingartenvereine mit circa 9.000 Mitgliedern und etwa 8.500 bewirtschafteten Parzellen. Die Kleingartenanlagen umfassen eine Gesamtfläche von 363 Hektar. Sie bieten neben der Möglichkeit der Eigenversorgung durch Anpflanzung von Obst und Gemüse auch die Gelegenheit, die Freizeit wohnungsnah in einem grünen Umfeld zu verbringen.

Über einen Generalpachtvertrag hat die Stadt Essen dem Stadtverband Essen der Kleingärtnervereine e.V. die Nutzung der städtischen Grundstücksflächen zu kleingärtnerischen Zwecken überlassen. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Stadtverband gelingt Grün und Gruga die Koordination der Aufgaben im Bereich des Kleingartenwesens und die Kommunikation mit den einzelnen Kleingartenvereinen.

Für weitere Informationen zum Thema Kleingärten in Essen besuchen Sie auch die Homepage des Stadtverband Essen der Kleingärtnervereine e.V. oder nehmen sie telefonisch über die Nummer 0201-227253 Kontakt auf. Gerne können Sie auch eine E-Mail an den Stadtverband senden: Stadtverband Essen der Kleingärtnervereine e.V.

© 2021 Stadt Essen