Bäder in Essen

Aktuelles

Das Hallenbad Werden und das Freibad Steele bleiben aufgrund erheblicher Hochwasserschäden bis auf Weiteres geschlossen.

Coronavirus und Öffnungszeiten Bäder

Neben den Freibädern bzw. den Freibadbereichen in den Kombibädern hat inzwischen auch ein Großteil der Hallenbäder wieder geöffnet.
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie unter dem Link www.essen.de/schwimmen.

In den städtischen Hallenbädern gilt außerhalb der Beckenbereiche weiterhin die Maskenpflicht. Einlassregeln sowie die Verpflichtung zur Rückverfolgbarkeit sind mit der aktuellen, ab 09.07.2021 gültigen, Coronaschutzverordnung aufgehoben. Die Sport- und Bäderbetriebe Essen appellieren jedoch an ihre Badegäste, die bekannten Abstands- und Hygieneregeln weiterhin einzuhalten.

Wichtige Hinweise:
Eine Online-Reservierung oder Terminbuchung vor dem Besuch der Essener Bäder ist aktuell weder nötig noch möglich.

Alle aktuellen Informationen zu den Bestimmungen zum Schutz vor dem Coronavirus finden Sie unter der Themenseite zum Coronavirus in Essen.

Freizeitvergnügen in Essen

Mit acht Hallenbädern, zwei Kombibädern und drei Freibädern sowie einer Badestelle am Baldeneysee gibt es in Essen ein hervorragendes, vielfältiges und gut erreichbares Schwimmangebot, das ganzjährige Badefreuden ermöglicht.

Erste Sachbearbeitung Organisation und Personaleinsatz für den Bäderbereich

Frau Lingner
+49 201 8852205
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)

Bäderbetrieb Organisation, Personaleinsatz,Sondernutzungen,Urlaubs- und Krankenkartei Bäderpersonal

Frau Kruk-Braun
+49 201 8852234
Herr Ricken
+49 201 8852235
Herr Timm
+49 201 8852236
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)
© 2021 Stadt Essen