Biodiversität und Klimaanpassung

Die Stadt Essen hat es sich zum Ziel gesetzt, konsequent gegen den Verlust von Biodiversität vorzugehen. Im gesamten Stadtgebiet werden daher zunehmend gezielt Maßnahmen umgesetzt, die an die städtischen Standortbedingungen angepasst sind. Dies geschieht sowohl im Kleinen, z.B. durch Staudenpflanzungen im Straßenbegleitgrün als auch im Großen, z.B. durch die Anlage großflächiger und artenreicher Wiesen.

Der Fachbereich Grün und Gruga arbeitet hierfür eng mit dem Arbeitsmarktprojekt „ESSEN.Neue Wege zum Wasser“ (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland – BUND e.V.) zusammen. Auch der BUND - Kreisgruppe Essen ist durch die Unterzeichnung einer gemeinsamen Kooperationsvereinbarung (pdf, 507 kB) ReadSpeaker (Letter of Intend) ein fester Partner für die städtische Arbeit zum Erhalt der Biodiversität geworden.

© 2021 Stadt Essen