Geschichte des Stadteils Byfang

Namensklärung

Byfang wurde erstmals 1124 in einer Schenkungsurkunde des Stiftes Rellinghausen als "Rellimghouser Biefang" namentlich erwähnt. Es bedeutet so viel wie Rodung und Landgewinn.

Gehört zu Essen seit

1. August 1929

Statteilwappen Byfang


Hier zeigen sich die Rosen aus dem Wappen der Herren von Dimborn. 1661 erhielten sie die Herrschaft Byfang vom Stift Rellinghausen.

(Johann Rainer Bausch: Kurz Schweders Wappen der Essener Stadtteile)

Historie

Ursprünglich war Byfang eine Bauerschaft des Stiftes Rellinghausen. Drei Jahre später wird die Bürgermeisterei noch durch Dilldorf und Teile vom Voßnacken ergänzt.

Dem Bau des Baldeneysees 1929 fielen die Kupferdrehe, eine gefährliche Kurve in der Ruhr, und der damalige Hafen zum Opfer, sie wurden vom Stausee überflutet. Mit der Eingemeindung zu Essen am 01.08.1929 wurde Byfang zum selbstständigen Stadtteil.

© 2020 Stadt Essen