Bundesfreiwilligendienst

Die Stadt Essen sucht Engagierte für den Bundesfreiwilligendienst. Dieser startet regulär am 01.09. eines Jahres. Wir bieten in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag und dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben Plätze für junge Erwachsene bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres in folgenden Bereichen des Jugendamtes und der Feuerwehr an:

  • Allgemeiner Sozialdienst (ASD)
  • Bürgerhaus, Stadtteilzentren und zentrale Jugendeinrichtungen
  • Städtischer Heimverbund
  • Heilpädagogische/integrative Kindertagesstätten
  • Feuerwehr

Im Allgemeinen Sozialdienst (ASD) warten zum Beispiel folgende Aufgaben auf dich:

  • Begleitung von Kindern auf dem Weg zur Kita oder zur Schule,
  • Hilfe und Unterstützung bei Hausaufgaben,
  • Begleitung von Familien zu Ärzten und Ämtern,
  • Mitwirkung bei Kinderfesten und Stadtteilveranstaltungen,
  • Unterstützung von Kindern bei ihrer Freizeitgestaltung,
  • Unterstützung von Senioren im Haushalt, bei Besorgungen und Einkäufen,
  • Unterstützung von Senioren bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben,
  • Administrative Aufgaben der jeweiligen Bezirksstelle.

Während des BFDes im Bürgerhaus, Stadtteilzentrum oder der zentralen Jugendeinrichtungen/Weststadthalle unterstützt du:

  • die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen.
  • bei Auf-und Abbauten von Veranstaltungen.
  • bei der Abwicklung z.B. der Eintrittskasse bei Veranstaltungen oder der Garderobe.
  • bei Marketing- und Werbemaßnahmen.

Wenn du dich für die erzieherische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Heimbereich begeistern kannst und du Spaß an der Mitwirkung von Bildungs- und Freizeitangeboten hast, bist du hier genau richtig.
Weitere Aufgaben sind:

  • Fahrdienste (Einkäufe/Materialbeschaffung),
  • Unterstützung von Jugendlichen in der Verselbständigungsphase (z.B. Mithilfe beim Auszug),
  • Unterstützung bei Hausmeistertätigkeiten.

Als BFD'ler erhältst du einen Einblick in den Arbeitsalltag der Heilpädagogischen/integrativen Kindertagesstätten des Jugendamtes.
Hier hast du folgende Aufgaben:

  • Unterstützung und Begleitung von Kindern mit und ohne Behinderung im Kita Alltag,
  • Pflegerische und hauswirtschaftliche Tätigkeiten im Gruppenalltag,
  • Unterstützung pädagogischer Projekte (Ausflüge etc.),
  • Unterstützung bei Hausmeistertätigkeiten,
  • Einkäufe/Materialbeschaffung.

Bei der Feuerwehr erhältst du eine Ausbildung zum Rettungssanitäter an der Rettungsassistentenschule und absolvierst anschließend ein Praktikum im Krankenhaus und auf der Lehrrettungswache.
Danach erwartet dich ein Einsatz

  • rund um die Mithilfe beim Krankentransport.
  • im Rettungsdienst.

Fünf gute Gründe für ein Jahr im BFD

  • Du hast erkannt: Grau ist alle Theorie! Jetzt willst du praktische und hilfreiche Arbeit leisten!
  • Du willst wissen, wer du bist - mit allen Möglichkeiten und Grenzen.
  • Jetzt ist Schluss mit Schule - Uni oder Ausbildung können aber noch warten.
  • Schule vorbei und Studium noch nicht in Sicht - Sinnvolles machen statt chillen!
  • Ohne Leistungsdruck erste Arbeitserfahrung und Referenzen sammeln.

Wir bieten dir

  • eine fachliche Anleitung durch Betreuer*innen in der Einsatzstelle,
  • kostenlose Seminare im Rahmen der pädagogischen Begleitung,
  • eine Zahlung eines Taschengeldes in Höhe von 375,00 Euro,
  • die volle Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil),
  • ein qualifiziertes Zeugnis nach Beendigung des Bundesfreiwilligendienstes.

Kontakt Jugendamt
Frau Anja Massenberg
anja.massenberg@jugendamt.essen.de
0201 88-51120

Kontakt Feuerwehr
Frau Julia Cleven
julia.cleven@feuerwehr.essen.de
0201 1237-008

Deine Bewerbung sendest du mit Lebenslauf und letztem Schulzeugnis an:
Bewerbung-BFD@jugendamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen