Angekommen in deiner Stadt Essen

Wichtiger Hinweis:

Wir sind telefonisch und online erreichbar!
Wenn ihr Fragen habt oder Hilfe braucht ruft uns an (0178 20 04 245)!
Außerdem haben wir tolle Online-Angebote (siehe Wochenplan)!

Sprachprogramm in den Osterferien 2021

In der ersten Woche der Osterferien (29. März bis 01. April 2021) bieten wir für alle zugewanderten Jugendlichen ab 16 Jahren ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an. Musikalisch, künstlerisch und mit viel Bewegung wird das Lernen der deutschen Sprache gefördert und vertieft.
Für weitere Fragen schreibt bitte an angekommen@schulen.essen.de


Das Projekt "Angekommen in deiner Stadt Essen" unterstützt neu zugewanderte junge Menschen ab 16 Jahren bei ihrer Integration in die Gesellschaft.

Die Teilnehmer*innen können nach der Schule Hausaufgabenhilfe und verschiedene andere Angebote wahrnehmen, beispielsweise Sprachförderung, Sport oder Mathematik-Nachhilfe.

Am Projektstandort in Essen-Frohnhausen entsteht nach und nach ein Begegnungsort für die Jugendlichen, der vor allem Angebote bereithält, die sie beim schulischen Lernen unterstützen und ihnen den Weg in die Berufsausbildung ebnen.

Das Projekt stellt für die Jugendlichen zudem einen Rückzugsort dar, an dem sie gemeinsam mit Gleichaltrigen unterschiedliche Aktivitäten im Freizeitbereich unternehmen können.
Die vor Ort tätigen pädagogischen Kräfte stehen den Teilnehmer*innen bei Alltagsproblemen aller Art mit Rat und Tat zur Seite.

  • Alle Angebote des Projekts "Angekommen in deiner Stadt Essen" sind kostenlos und freiwillig.
  • Interessierte können das Projekt ohne vorherige Anmeldung besuchen und an den Angeboten teilnehmen.

"Angekommen in MEINER Stadt Essen"

Bericht über die Teilnahme an einem Kunstprojekt im Herbst 2020:

Fachbereich Schule

- angekommen in deiner Stadt Essen -

Pädagogische Projektleitung
Frau Greshake-Spahn
Telefon: +49 201 88 78 930

Frau Giese
Telefon: +49 201 88 78 929

Herr Hommel
Telefon: +49 201 88 78 929

Adelkampstr. 25
45147  Essen

"Angekommen" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Walter Blüchert Stiftung, des Landes NRW und der Stadt Essen.

© 2021 Stadt Essen