Essener Standard Selbsthilfe im Krankenhaus

Dieser Essener Standard wurde am 21.03.2012 unterzeichnet.

Gemeinsame Eckpunkte
der Essener Kliniken, des Gesundheitsamtes und der WIESE e.V. für eine selbsthilfefreundliche Krankenhauslandschaft in Essen

Präambel
Ziel dieser Vereinbarung ist eine nachhaltige und systematische Zusammenarbeit von Krankenhaus und Selbsthilfe, von der beide Seiten profitieren und deren Anliegen ist, den Patient*innen und deren Angehörigen zu nutzen.

Ziel dieser Vereinbarung ist eine Zusammenarbeit, die die Selbsthilfegruppen nicht der Konkurrenz der Krankenhäuser unterwirft, aber die einrichtungsspezifischen Ressourcen und Interessen berücksichtigt und respektiert.

Dazu sollen nachfolgende Eckpunkte beitragen:

1. Die Essener Kliniken bieten im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Selbsthilfegruppen an, Präsentationsmöglichkeiten kostenfrei zu nutzen, um den Patient*innen bzw. deren Angehörigen die Möglichkeit zu geben, sich vor Ort über die Angebote von Selbsthilfegruppen zu informieren; sie bieten darüber hinaus im Rahmen ihrer Möglichkeiten Selbsthilfegruppen an, sich im Krankenhaus zu treffen.
2. Die Essener Kliniken bieten bei Arzt-Patienten-Seminaren den Selbsthilfegruppen und WIESE e.V. die Möglichkeit, nach Absprache mit dem jeweiligen Ansprechpartner in der Klinik sich themenbezogen und veranstaltungsbezogen zu präsentieren.
3. Die Essener Kliniken und WIESE e.V. entwickeln gemeinsam Handreichungen, die Patient*innen und deren Angehörige über die Arbeit und die Effekte von Selbsthilfegruppen informieren und zur Teilnahme motivieren.
4. Zwischen den Essener Krankenhäusern und WIESE e.V. findet ein regelmäßiger Informations- und Erfahrungsaustausch statt. Die Internet-Auftritte der Essener Krankenhäuser und WIESE e.V. werden verlinkt.
5. Die Selbsthilfe-Beratung WIESE e.V. und Selbsthilfegruppen werden – soweit es Selbsthilfe relevante Themen betrifft – in die Fort- und Weiterbildung der Krankenhaus-Mitarbeiter*innen einbezogen.
6. Jedes Essener Krankenhaus benennt eine Kontaktperson als Ansprechpartner*in für WIESE e.V. und die Essener Selbsthilfegruppen.

Geschäftsführung Gesundheitskonferenz, Gesundheitsplanung

Frau Schulz-Najda, Anke
+49 201 8853023
Foto: Logo mit Schriftzug Gesundheitskonferenz Essen

Geschäftsführung Gesundheitskonferenz, Gesundheitsplanung

Frau Schulz-Najda, Anke
+49 201 8853023
© 2020 Stadt Essen