Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Empfang zum "Tag der Konsulate Grüne Hauptstadt Essen 2017". Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Empfang zum "Tag der Konsulate Grüne Hauptstadt Essen 2017". Foto: Peter Prengel

Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Empfang zum "Tag der Konsulate Grüne Hauptstadt Essen 2017". Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Empfang zum "Tag der Konsulate Grüne Hauptstadt Essen 2017". Foto: Peter Prengel, Stadt Essen

Empfang zum "Tag der Konsulate Grüne Hauptstadt Essen 2017". In der ersten Reihe Beigeordnete Simone Raskob und Jochen Fricke, stellv. Geschäftsführer der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (EWG). Empfang zum "Tag der Konsulate Grüne Hauptstadt Essen 2017". In der ersten Reihe Beigeordnete Simone Raskob und Jochen Fricke, stellv. Geschäftsführer der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (EWG). Foto: Peter Prengel, Stadt Essen

"Grüner" Tag der Konsulate in Essen

08.06.2017

Zum Tag der Konsulate im Rahmen des Grünen Hauptstadt-Jahres haben Oberbürgermeister Thomas Kufen und die Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft (EWG) heute (8.6.) diplomatische Vertreterinnen und Vertreter und Wirtschaftsvertreter ausländischer Unternehmen ins Essener Rathaus geladen. Die Grüne Hauptstadt und die Spiegelung des Grünen im Alltag des Essener Lebens und vor allem der Essener Wirtschaft waren die bestimmenden Themen des Treffens: "Essen hat sich nach dem Ende der Montanindustrie wirtschaftlich neu orientiert", hielt Oberbürgermeister Thomas Kufen fest. "Deshalb sind die Entwicklung moderner, umweltschonender, zukunftsweisender Technologien und die sogenannten 'Green Jobs' nicht erst seit heute wichtige Themen und eine große Chance für Essen und die gesamte Region. Doch wir möchten und brauchen noch mehr davon", stellte das Stadtoberhaupt in Aussicht.

Simone Raskob, Projektleitern "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017", und Jochen Fricke, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Wirtschaftsentwicklung der EWG, griffen diesen Aspekt auf, indem sie die Gäste über die Ziele der Essener Stadtentwicklung und die Wirtschaftsförderung im Bereich neuer Technologien informierten.

Einen umfangreichen Eindruck von den zukunftsweisenden Technologien konnten sich die Vertreterinnen und Vertreter des diplomatischen Corps im Anschluss an den Empfang im Rathaus bei Besuchen der Firmen TRIMET Aluminium SE, innogy SE und der Kläranlage der Emschergenossenschaft in Bottrop machen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK