"Tag der Verkehrssicherheit" – Oberbürgermeister besucht E-Bike-Training

20.06.2017

Am vergangenen Samstag (17.6.), dem bundesweiten Tag der Verkehrssicherheit, besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen das von der Verkehrswacht Essen e.V. veranstaltete E-Bike-Training für Seniorinnen und Senioren auf dem Verkehrsübungsplatz in Frillendorf. Zahlreiche Essenerinnen und Essener nutzten die Gelegenheit, E-Bikes unter fachkundiger Beratung in Ruhe und geschütztem Rahmen auf dem Verkehrsübungsplatz zu testen. Auch die 6. Auflage der Veranstaltung erfolgte in Zusammenarbeit mit der Polizei Essen.

Zusammen mit Karl-Heinz Webels, Vorsitzender der Verkehrswacht Essen e.V., Frank Richter, Polizeipräsident Essen, und Petra Kox, Kommunalbetreuerin bei innogy, begrüßte das Stadtoberhaupt die Anwesenden. Immer mehr Menschen würden das Radfahren wieder neu für sich entdecken: "Das Fahrrad ist und bleibt das gesündeste und umweltfreundlichste Fahrzeug. Jede Radfahrerin und jeder Radfahrer tut nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern trägt auch aktiv zum Umweltschutz bei."

Das gut ausgebaute Radverkehrsnetz der Stadt kann sich durchaus sehen lassen. Abseits der Hauptstraßen verfügt die Stadt über mehr als 370 Kilometer Radwege. "Mit einem E-Bike können Kurz-, Mittel und Langstrecken ohne große Anstrengung auch von älteren Menschen perfekt bewältigt werden. Daher freue ich mich, dass so viele heute hier die Chance nutzen, das E-Biken für sich zu entdecken", so der Oberbürgermeister.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Bundesweiter Tag der Verkehrssicherheit - Vorstellung E-Bike-Training für Seniorinnen und Senioren. Foto: Georg Lukas

Bundesweiter Tag der Verkehrssicherheit - Vorstellung E-Bike-Training für Seniorinnen und Senioren. Foto: Georg Lukas
© 2020 Stadt Essen